+
Heino Ferch

"Kann man nicht abrufen"

Diese Rolle würde Heino Ferch nie spielen

Frankfurt - Schauspieler Heino Ferch hat im Laufe seiner Karriere schon viele verschiedene Charaktere dargestellt. Doch eine Rolle würde der 50-Jährige niemals übernehmen, wenn man sie ihm anböte.

Einen Kinderschänder würde er nicht mimen, sagte er im Interview der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Freitag): „Wenn man selbst Kinder hat, dann kann man das nicht abrufen. Das reißt einem die Seele raus. Gott sei Dank muss ich das nicht spielen.“

Seit der Geburt seines dritten Kindes Gustav im November fielen ihm Trennungen von der Familie für Dreharbeiten noch viel schwerer als früher, so Ferch.

KNA

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Alessio und die rätselhafte Hand: Was verbirgt Sarah Lombardi?
Sarah Lombardi postet ein scheinbar harmloses Facebook-Foto von Söhnchen Alessio - und befeuert damit sogleich wilde Spekulationen, ob sie ihr Liebes-Chaos doch noch …
Alessio und die rätselhafte Hand: Was verbirgt Sarah Lombardi?
Das Baby ist da! Statham und Huntington-Whiteley sind Eltern 
Nun ist es offiziell:  Mit einem berührenden Instagram-Post bestätigte die Schauspielerin Rosie Huntington-Whiteley am Mittwoch die Geburt ihres Sohnes.
Das Baby ist da! Statham und Huntington-Whiteley sind Eltern 
Schöpfer von Paddington Bär ist tot
Seine Erfindung verzauberte tausende Kinder weltweit. Nun starb Michael Bond, der Erfinder von Paddington Bär.
Schöpfer von Paddington Bär ist tot
Schauspieler Semmelrogge: „Die Muckibude ist mein Mekka.“
Martin Semmelrogge braucht täglich seinen Sport. Gerade das Fitnessstudio ist ihm deshalb geradezu heilig.
Schauspieler Semmelrogge: „Die Muckibude ist mein Mekka.“

Kommentare