+
Will in die Politik: Schauspieler Bryan Cranston, auch bekannt durch seine Rolle als Walter White in der US-Serie "Breaking Bad".

Nach der Schauspielkarriere

"Breaking Bad"-Star will in die Politik

Los Angeles - Beruflich eilt Bryan Cranston von Erfolg zu Erfolg. Für die Zeit nach der Schauspielkarriere hat der "Breaking Bad"-Star auch schon Pläne: Er will in die Politik - mit interessanten Ideen.

Der für seine Hauptrolle in der Serie "Breaking Bad" bekannte Schauspieler Bryan Cranston will eines Tages in die Politik wechseln. "Wenn ich die Schauspielerei an den Nagel hänge und mich in einem Kaff niederlasse, werfe ich meinen Hut in den Ring und kandidiere als Bürgermeister", sagte der 59-Jährige dem Magazin "Playboy".

Cranston will Prostitution und Marihuana legalisieren

Die Politik reize ihn "allein aus dem altruistischen Gefühl heraus, das Leben anderer Menschen zu verbessern". Wenn er Bürgermeister werden sollte, will Cranston nach eigenen Worten Prostitution und Marihuana legalisieren. "Alles wird besteuert", versicherte er. Mit dem Geld würden dann Obdachlose betreut und Schulen gebaut.

In der auch in Deutschland populären Serie "Breaking Bad" hatte Cranston den krebskranken Chemielehrer Walter White gespielt, der zum Drogenhersteller wird. Für seine Darstellung wurde der Schauspieler mehrfach mit dem US-Fernsehpreis Emmy ausgezeichnet.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nassrasur bietet Männern mehr Kontrolle
Die perfekte Rasur erhalten Männer nur mit einem Nassrasierer. Davon ist Bartexperte Jürgen Burkhardt überzeugt. Er erklärt, warum er vor allem Männern mit starkem …
Nassrasur bietet Männern mehr Kontrolle
Caroline von Monaco zum 60.: Ein Leben zwischen Glamour und Tragik
Monaco - Viel Licht und viel Schatten: Davon war das Leben von Prinzessin Caroline geprägt. Während eine neue Generation des monegassischen Fürstenhauses ins Rampenlicht …
Caroline von Monaco zum 60.: Ein Leben zwischen Glamour und Tragik
Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir
New York - Regelmäßig sorgt Donald Trump mit seinen Tweets für Aufsehen. Eines seiner „Opfer“ war auch „Twilight“-Star Kristen Stewart - dabei ging es um eine reine …
Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir
Sarah Lombardi packt aus: Schock-Geständnis unter Tränen
Köln - Sarah Lombardi packt aus: In einem langen Video macht sie unter Tränen gleich zwei Geständnisse, die ihre Fans schockieren dürften.
Sarah Lombardi packt aus: Schock-Geständnis unter Tränen

Kommentare