+
Der Schauspieler Dwayne "The Rock" Johnson.

Promibonus ausgenutzt

Dieser Star muss nach Unfall keinen Schadensersatz zahlen

Boston - Hollywoodstar müsste man sein. Schauspieler Dwayne "The Rock" Johnson ist nach einem Verkehrsunfall größerer Ärger erspart geblieben.

"Hier ist eine lustige Geschichte für euren Wochenstart", schrieb Johnson am Montag (Ortszeit) auf Instagram und schilderte, wie er zunächst einem parkenden Truck den Seitenspiegel abrasierte. Dessen Eigentümer habe es anschließend aber abgelehnt, den Schaden ersetzt zu bekommen, nachdem er Johnson erkannt habe.

Auf Instagram postete der dankbare Actionstar ein Foto von sich, dem Autobesitzer und dem kaputten Spiegel. Dem Promiportal „TMZ“ bestätigte der Mann das überraschende Aufeinandertreffen mit dem Schauspieler und betonte, er glaube an gutes Karma und habe den Schaden selbst repariert. Nach Informationen des „Boston Globe“ ereignete sich der Vorfall bereits vor einem Monat, als Johnson im US-Staat Massachusetts auf dem Weg zum Dreh von „Central Intelligence“ war, einer Actionkomödie, in der auch Kevin Hart mitspielt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Buch enthüllt: Kennedy betrog seine Frau mit ihrer eigenen Schwester
John F. Kennedy galt schon zu Lebzeiten als Schürzenjäger. Wie ein neues Buch enthüllt, soll er nicht einmal vor der Schwester seiner Frau Jackie die Finger gelassen …
Buch enthüllt: Kennedy betrog seine Frau mit ihrer eigenen Schwester
Mit Satire und Sozialkritik geht Rios Karneval zu Ende
Anders als in Fastnachtsumzügen in Deutschland waren politische Anspielungen beim Karneval in Rio de Janeiro bisher nicht üblich. Das hat sich dieses Jahr geändert.
Mit Satire und Sozialkritik geht Rios Karneval zu Ende
Wolfgang Petry wird am Flughafen an seiner Stimme erkannt
Die Tonlage des Sängers ist auch Jahre nach seinem Rückzug aus dem Schlagerbusiness so markant, dass er immer noch erkannt wird - allerdings weniger häufig als früher.
Wolfgang Petry wird am Flughafen an seiner Stimme erkannt
Giovanni di Lorenzo wirbt für mehr Achtsamkeit
Der Journalist und Talkshow-Gastgeber findet, dass Deutsche viel romantischer seien als Italiener. Er lebe sehr gern in Deutschland, wundere sich aber über die geringe …
Giovanni di Lorenzo wirbt für mehr Achtsamkeit

Kommentare