+
Dieter Hallervorden.

Leidenschaft des 81-Jährigen ungebremst

Dieter Hallervorden bevorzugt den „Unruhestand“

Berlin - Schauspieler Dieter Hallervorden („Sein letztes Rennen“, „Honig im Kopf“) denkt noch lange nicht ans Aufhören.

„Was soll ich mit Ruhestand? Ich bevorzuge den Unruhezustand“, sagte der 81-Jährige dem Wochenendmagazin der Berliner Morgenpost (Sonntag). Sein momentanes Wirken und seine äußere Erscheinung entspreche nicht dem, was das Geburtsdatum in seinem Pass aussage. „Das liegt daran, dass mein Beruf aus einer Leidenschaft entsprungen ist“, meinte Hallervorden weiter. Leidenschaft könne man nicht einfach austreten. „Ich werde die Schauspielerei so lange ausüben, wie mich die Beine auf die Bühne tragen und die Leute mich noch sehen wollen.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Köln - Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt.
Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
London - Der britische Prinz William (34) will im Sommer seinen Job als Rettungspilot aufgeben und sich voll auf seine repräsentativen Aufgaben konzentrieren.
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
Washington - Die Vereidigung von Donald Trump sorgte bei den Stars auf Twitter für eine Bandbreite von Gefühlen – von depressiver Fassungslosigkeit, Spott bis hin zu …
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
München - Stehende Ovationen für Bruno Ganz, je zwei Preise für „Willkommen bei den Hartmanns“, „Toni Erdmann“ und „Vorwärts immer“: Beim Bayerischen Filmpreis wurden …
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 

Kommentare