+
Dieter Hallervorden hat das Joggen für sich entdeckt.

Er joggt fünfmal in der Woche

Hallervorden wurde mit 78 zum Fitness-Fan

Königstein - "Lola rennt" war gestern, jetzt rennt Didi. Mit 78 hat Dieter Hallervorden seine Lebensgewohnheiten gründlich geändert und hält sich fit. Grund dafür ist sein letzer Film.

In dem Streifen „Sein letztes Rennen“ hatte der Schauspieler einen Marathon-Olympiasieger im Altenheim gespielt, der wieder mit dem Training beginnt. „Ich gehe seitdem fünfmal in der Woche für jeweils 30 Minuten joggen. Es wäre einfach zu schade, die Form wieder zu verlieren“, sagte der Schauspieler und Komiker am Rande von Dreharbeiten in Königstein im Taunus der Nachrichtenagentur dpa.

Der Schauspieler nahm während der Vorbereitung und den Dreharbeiten zu der Rentner-Komödie mit ernsten Untertönen neun Kilogramm ab, wie er sagte. „Die habe ich jetzt aber wieder drauf.“ Er könne eben nicht an gutem Essen vorbeigehen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Extremer Massenandrang bei Autogrammstunde von YouTube-Star Mike Singer - vier Menschen verletzt
Bei einer Autogrammstunde von YouTube-Star Mike Singer (17) in Wuppertal hat es am Dienstag vier Verletzte gegeben.
Extremer Massenandrang bei Autogrammstunde von YouTube-Star Mike Singer - vier Menschen verletzt
Mit diesem heißen Foto bedankt sich Sophia Thomalla für ein Weihnachtsgeschenk
Sophia Thomalla bricht gerne die Regeln. Und wie bedankt sich die 28-Jährige für ein Weihnachtsgeschenk? Sie postet ein Foto davon auf Instagram und zeigt es wirklich …
Mit diesem heißen Foto bedankt sich Sophia Thomalla für ein Weihnachtsgeschenk
Wahrsagerin mit schlimmer Prophezeiung für Prinz Harry und Meghan Markle
Für das britische Fernsehen ist es wohl das Highlight des Jahres: Die Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle am 19. Mai. Eine Wahrsagerin hat allerdings keine guten …
Wahrsagerin mit schlimmer Prophezeiung für Prinz Harry und Meghan Markle
David Harbour unterstützt Greenpeace in der Antarktis
Der Schauspieler will sich für ein riesiges Meeresschutzgebiet einsetzen - und mit den Pinguinen tanzen.
David Harbour unterstützt Greenpeace in der Antarktis

Kommentare