+
Kabarettist Dieter Hildebrandt mag nach Urin und Moder stinkende U-Bahn

Je versiffter eine U-Bahn, desto besser

Hildebrandt: Darum mag ich Urin-Gestank

Osnabrück - Kabarettist Dieter Hildebrandt hat eine seltsame Vorliebe: Er freut sich, wenn er in eine nach Urin und Moder stinkende U-Bahn kommt. Warum das so ist, hat ihm einst ein Psychologe erklärt.

Kabarettist Dieter Hildebrandt empfindet ein Glücksgefühl „wenn ich in Berlin in eine nach Urin und Moder stinkende U-Bahn komme“. Ein Psychologe habe ihm einmal erklärt, weshalb dies so sei, berichtete der 85-Jährige in einem vorab veröffentlichten Interview der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Samstagausgabe). „Die Auflösung ist: 1943 war ich Luftwaffenhelfer, und immer wenn ich diese Treppe betreten habe, durfte ich weitergehen und Urlaub machen. Wenn nicht, dann war Fliegeralarm, und ich musste umkehren und zurück in die Stellung. Deshalb habe ich heute noch dieses Glücksgefühl, wenn ich eine vollgepinkelte U-Bahn-Station betrete.“

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"
Ende Dezember brachte Rocksängerin Pink ihr zweites Kind zur Welt. Nun feiert sie ihre ältere Tochter Willow in deren neuen Rolle als große Schwester
Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"
Reese Witherspoon wird mit ihrer Tochter verwechselt
Nicht wenige Kinder scheinen ihren Eltern wie aus dem Gesicht geschnitten zu sein. Zwischen Schauspielerin Reese Witherspoon und ihrer Tochter Ava ist die äußerliche …
Reese Witherspoon wird mit ihrer Tochter verwechselt
Bekannt aus „Dittsche“: Schauspieler Franz Jarnach ist tot 
Hamburg - Mit einem einzigen Satz wurde Franz Jarnach als Figur in der Impro-Kultserie „Dittsche“ zur Hamburger Ikone. Jetzt ist der Musiker und Schauspieler im Alter …
Bekannt aus „Dittsche“: Schauspieler Franz Jarnach ist tot 
Maradona soll Ehrenbürger von Neapel werden
Der frühere argentinische Weltklasse-Fußballer spielte von 1984 bis 1991 bei dem neapolitanischen Club. 30 Jahre nach dem Gewinn des ersten Meisterschaftstitels des …
Maradona soll Ehrenbürger von Neapel werden

Kommentare