+
Dieter Hildebrandts Grabstein verstößt gegen die Friedhofsordnung.

Verstoß gegen Friedhofsordnung

Ärger um Dieter Hildebrandts Grabstein

München - Auch nach Dieter Hildebrandts Tod lässt die deutsche Bürokratie ihm keine Ruhe. Sein Grabstein verstößt gegen die Friedhofsordnung.

Auch nach seinem Tod lässt die deutsche Bürokratie Dieter Hildebrandt keine Ruhe. Denn um seinen Grabstein auf dem Neuen Südfriedhof in München gibt es Unstimmigkeiten, für die der Kabarettist sicher bissige Worte gefunden hätte. Der Naturstein, den Hildebrandts Familie für sein Grab ausgesucht hat, verstößt gegen die Friedhofsordnung.

„Das Problem bei dem Stein ist, dass die Rückseite nicht gestaltet war“, sagte die Leiterin der Städtischen Friedhöfe München, Kriemhild Pöllath-Schwarz, am Mittwoch und bestätigte einen Bericht der Münchner „tz“. „Da war ich erstmal baff“, sagte Hildebrandts Witwe Renate der Zeitung.

Hildebrandts Familie hat die Rechnung ohne die Friedhofsverwaltung gemacht

Lange habe die Familie nach einem geeigneten Stein gesucht. „Da standen wir plötzlich vor diesem wunderschönen Marmorstein aus Portugal und haben gesagt: Das ist Dieter! Mit diesen Ecken und Kanten. Nicht glattpoliert. Wunderbar“, berichtete sie.

Doch die Familie hatte die Rechnung ohne die Münchner Friedhofsverwaltung und die Friedhofsordnung gemacht. Die besagt nämlich, dass Natursteine dann, wenn der Grabstein an einem Weg liegt und die Rückseite sichtbar ist, von allen Seiten bearbeitet sein muss. „Es handelt sich um ein repräsentatives Anlagegrab“, sagte Pöllath-Schwarz. Und dafür gelten „besondere Gestaltungsvorschriften“. Man habe die Familie darum gebeten, nach einer einvernehmlichen Lösung zu suchen - und diese auch gefunden.

Frau von Dieter Hildebrandt sicher: Mein Mann hätte herzlich über die Posse gelacht

Die sieht so aus: Auf der Vorderseite ist ein Lebensbaum eingraviert, dessen Blätter nun auch auf der Rückseite zu sehen sein sollen. „Damit kann ich leben“, sagte Renate Hildebrandt der „tz“. „Zumindest bleibt das Kantige erhalten.“

Ihr Mann, da ist sie sich sicher, hätte über diese Posse sicher herzlich gelacht. „Und dann hätte er eine Nummer für sein Programm geschrieben.“ Hildebrandt war am 20. November vergangenen Jahres im Alter von 86 Jahren an Krebs gestorben. Am 2. Dezember wurde er in dem Grab, in dem 1985 auch seine erste Frau Irene beigesetzt wurde, bestattet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Salma Hayek: „Harvey Weinstein war auch mein Monster“
Die mexikanische Schauspielern Salma Hayek (51) hat sich in einem Text für die „New York Times“ ebenfalls als Opfer sexueller Übergriffe des Hollywood-Moguls Harvey …
Salma Hayek: „Harvey Weinstein war auch mein Monster“
Bon Jovi und Nina Simone schaffen es in die Rock and Roll Hall of Fame
Die US-Rockband Bon Jovi, die Soul-Legende Nina Simone und die britische Rockband Dire Straits ziehen in die Rock and Roll Hall of Fame ein.
Bon Jovi und Nina Simone schaffen es in die Rock and Roll Hall of Fame
Nach Tod von Mode-Ikone Otto Kern: Polizei gibt neue Details bekannt
Der Tod von Unternehmer und Designer Otto Kern erschüttert die Modewelt. Die Polizei in Monaco ermittelt in alle Richtungen. Nun gibt es neue Details zu dem tragischen …
Nach Tod von Mode-Ikone Otto Kern: Polizei gibt neue Details bekannt
Meghan Markle feiert Weihnachten mit der Queen
Das ist ja fast schon wie ein Ritterschlag. Prinz Harrys Verlobte ist Weihnachten bei der Queen.
Meghan Markle feiert Weihnachten mit der Queen

Kommentare