+
Dietmar Bär (in der Rolle des Freddy Schenk) bei Dreharbeiten zum Tatort "Bausünden". Foto: Henning Kaiser

Vom Winzer lernen

Dietmar Bär würde gerne auf einem Weingut arbeiten

Im Wein liegt die Wahrheit. Dies weiß auch Schauspieler Dietmar Bär.

Berlin/Köln/Daun (dpa) - Schauspieler Dietmar Bär (56) würde gerne einmal ein paar Monate auf einem Weingut verbringen, um den Winzer bei der Arbeit zu begleiten. "Das Tollste wäre natürlich, alle vier Jahreszeiten in einem Winzerleben mitzukriegen", sagte Bär der Deutschen Presse-Agentur.

Ihn interessiere, wie "vernünftiger Weinbau" betrieben werde. Er trinke auch sehr gerne Wein, sagte Bär. "Wein ist ja wirklich eines der ältesten, biblischen Getränke." Interesse, selbst Winzer zu werden, habe er aber nicht.

Derzeit habe er aber dafür keine Zeit, sagte Bär, der als Kölner "Tatort"-Kommissar Freddy Schenk bekannt ist. "Das passt im Moment gar nicht so ins Arbeitsleben." Bär ist drei Mal im Jahr für Dreharbeiten des Kölner "Tatorts" eingebunden und spielt als Gast am Schauspielhaus Bochum. Am 23. September ist beim Krimifestival "Tatort Eifel" in Daun (Kreis Vulkaneifel) als Jurymitglied bei der Verleihung der Roland-Filmpreise dabei.

Programm Krimifestival Tatort Eifel

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Buch enthüllt: Kennedy betrog seine Frau mit ihrer eigenen Schwester
John F. Kennedy galt schon zu Lebzeiten als Schürzenjäger. Wie ein neues Buch enthüllt, soll er nicht einmal vor der Schwester seiner Frau Jackie die Finger gelassen …
Buch enthüllt: Kennedy betrog seine Frau mit ihrer eigenen Schwester
Mit Satire und Sozialkritik geht Rios Karneval zu Ende
Anders als in Fastnachtsumzügen in Deutschland waren politische Anspielungen beim Karneval in Rio de Janeiro bisher nicht üblich. Das hat sich dieses Jahr geändert.
Mit Satire und Sozialkritik geht Rios Karneval zu Ende
Wolfgang Petry wird am Flughafen an seiner Stimme erkannt
Die Tonlage des Sängers ist auch Jahre nach seinem Rückzug aus dem Schlagerbusiness so markant, dass er immer noch erkannt wird - allerdings weniger häufig als früher.
Wolfgang Petry wird am Flughafen an seiner Stimme erkannt
Giovanni di Lorenzo wirbt für mehr Achtsamkeit
Der Journalist und Talkshow-Gastgeber findet, dass Deutsche viel romantischer seien als Italiener. Er lebe sehr gern in Deutschland, wundere sich aber über die geringe …
Giovanni di Lorenzo wirbt für mehr Achtsamkeit

Kommentare