+
Es wird keine öffentliche Trauerfeier für Dirk Bach geben

Auch Blumen sind nicht erwünscht

Keine öffentliche Trauerfeier für Dirk Bach

Köln - Freunde, Wegbegleiter und Fans werden nicht im Rahmen einer Trauerfeier von Dirk Bach Abschied nehmen können. Auch Blumen sind nicht erwünscht. Für beides soll es Alternativen geben.

Freunde und Wegbegleiter können am Montag Abschied von dem verstorbenen Moderator und Schauspieler Dirk Bach nehmen. Anstelle einer Trauerfeier solle ihnen die Möglichkeit gegeben werden, sich in Form einer persönlichen Kondolenzbekundung von dem Verstorbenen zu verabschieden, teilte das Kölner Bestattungsinstitut Christoph Kuckelkorn am Dienstag mit.

Fans trauern um Dirk Bach

Rosen und Kerzen: So trauern die Fans um Dirk Bach (†51)

Anstelle von Blumen werde um Spenden an die „Stiftung Lebenshaus“ der Kölner Aids-Hilfe gebeten. Der Termin für die Bestattung stehe noch nicht fest. Bach war am Montag im Alter von 51 Jahren vermutlich an Herzversagen gestorben.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Extremer Massenandrang bei Autogrammstunde von YouTube-Star Mike Singer - vier Menschen verletzt
Bei einer Autogrammstunde von YouTube-Star Mike Singer (17) in Wuppertal hat es am Dienstag vier Verletzte gegeben.
Extremer Massenandrang bei Autogrammstunde von YouTube-Star Mike Singer - vier Menschen verletzt
Mit diesem heißen Foto bedankt sich Sophia Thomalla für ein Weihnachtsgeschenk
Sophia Thomalla bricht gerne die Regeln. Und wie bedankt sich die 28-Jährige für ein Weihnachtsgeschenk? Sie postet ein Foto davon auf Instagram und zeigt es wirklich …
Mit diesem heißen Foto bedankt sich Sophia Thomalla für ein Weihnachtsgeschenk
Wahrsagerin mit schlimmer Prophezeiung für Prinz Harry und Meghan Markle
Für das britische Fernsehen ist es wohl das Highlight des Jahres: Die Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle am 19. Mai. Eine Wahrsagerin hat allerdings keine guten …
Wahrsagerin mit schlimmer Prophezeiung für Prinz Harry und Meghan Markle
David Harbour unterstützt Greenpeace in der Antarktis
Der Schauspieler will sich für ein riesiges Meeresschutzgebiet einsetzen - und mit den Pinguinen tanzen.
David Harbour unterstützt Greenpeace in der Antarktis

Kommentare