+
Es wird keine öffentliche Trauerfeier für Dirk Bach geben

Auch Blumen sind nicht erwünscht

Keine öffentliche Trauerfeier für Dirk Bach

Köln - Freunde, Wegbegleiter und Fans werden nicht im Rahmen einer Trauerfeier von Dirk Bach Abschied nehmen können. Auch Blumen sind nicht erwünscht. Für beides soll es Alternativen geben.

Freunde und Wegbegleiter können am Montag Abschied von dem verstorbenen Moderator und Schauspieler Dirk Bach nehmen. Anstelle einer Trauerfeier solle ihnen die Möglichkeit gegeben werden, sich in Form einer persönlichen Kondolenzbekundung von dem Verstorbenen zu verabschieden, teilte das Kölner Bestattungsinstitut Christoph Kuckelkorn am Dienstag mit.

Fans trauern um Dirk Bach

Rosen und Kerzen: So trauern die Fans um Dirk Bach (†51)

Anstelle von Blumen werde um Spenden an die „Stiftung Lebenshaus“ der Kölner Aids-Hilfe gebeten. Der Termin für die Bestattung stehe noch nicht fest. Bach war am Montag im Alter von 51 Jahren vermutlich an Herzversagen gestorben.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unterhalten mit Relevanz: Grimme Online Award verliehen
Beim Grimme Online Award - einer Art Internet-Oscar - zeigt sich, dass die ganz großen neuen Trends im Netz noch auf sich warten lassen. In diesem Jahr heimsen Angebote …
Unterhalten mit Relevanz: Grimme Online Award verliehen
Beckers Diplomatenpass: Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft
Hat Boris Becker einen Diplomatenpass oder nicht? Nun ermittelt wohl die zentralafrikanische Staatsanwaltschaft.
Beckers Diplomatenpass: Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft
Schon wieder ein neues Elvis-Album - diesmal mit seiner Tochter
Elvis Presley bringt ein neues Album auf dem Markt – Duette mit seiner Tochter.
Schon wieder ein neues Elvis-Album - diesmal mit seiner Tochter
Rock-Giganten Rolling Stones begeistern Generationen
Die Stars der legendären Rockband Rolling Stones sind über 70 Jahre alt. Trotzdem füllen sie bei ihren Konzerten noch immer Stadien mit Zehntausenden - und die sind …
Rock-Giganten Rolling Stones begeistern Generationen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.