+
Basketball-Superstar Dirk Nowitzki.

Dirk Nowitzki beantragt Sorgerecht

Dallas - Basketball-Superstar Dirk Nowitzki (30) verlangt das alleinige Sorgerecht für das ungeborene Kind seiner inhaftierten Ex-Freundin Cristal Taylor, wenn seine Vaterschaft zweifelsfrei bewiesen ist.

Das geht aus einem entsprechenden Antrag hervor, der am 12. Juni bei einem Gericht in Dallas County eingegangen war. Die Zeitung “Dallas Morning News“ veröffentlichte das fünfseitige Gesuch mit einem Stempel des Gerichts der Eingabenummer 09/1/58 am Freitag in ihrer Online-Ausgabe.

Taylor (37) ist wegen Betrugs und mehrerer Verstöße gegen eine frühere Bewährungsstrafe hinter Gittern. Ihr wird am Kreisgericht der texanischen Kleinstadt Beaumont der Prozess gemacht. Ihr Anwalt, Scott Resnick, war zunächst nicht zu erreichen. Die 37-Jährige war Anfang Mai in Nowitzkis Haus in Dallas festgenommen worden. Bei ihrer Einweisung ins Gefängnis wurde die Schwangerschaft festgestellt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Buch enthüllt: Kennedy betrog seine Frau mit ihrer eigenen Schwester
John F. Kennedy galt schon zu Lebzeiten als Schürzenjäger. Wie ein neues Buch enthüllt, soll er nicht einmal vor der Schwester seiner Frau Jackie die Finger gelassen …
Buch enthüllt: Kennedy betrog seine Frau mit ihrer eigenen Schwester
Mit Satire und Sozialkritik geht Rios Karneval zu Ende
Anders als in Fastnachtsumzügen in Deutschland waren politische Anspielungen beim Karneval in Rio de Janeiro bisher nicht üblich. Das hat sich dieses Jahr geändert.
Mit Satire und Sozialkritik geht Rios Karneval zu Ende
Wolfgang Petry wird am Flughafen an seiner Stimme erkannt
Die Tonlage des Sängers ist auch Jahre nach seinem Rückzug aus dem Schlagerbusiness so markant, dass er immer noch erkannt wird - allerdings weniger häufig als früher.
Wolfgang Petry wird am Flughafen an seiner Stimme erkannt
Giovanni di Lorenzo wirbt für mehr Achtsamkeit
Der Journalist und Talkshow-Gastgeber findet, dass Deutsche viel romantischer seien als Italiener. Er lebe sehr gern in Deutschland, wundere sich aber über die geringe …
Giovanni di Lorenzo wirbt für mehr Achtsamkeit

Kommentare