+
Schauspieler Elyas M'Barek lässt Frauenherzen höher schlagen.

DIVA für Schauspieler Elyas M'Barek

München - Elyas M'Barek, umschwärmter Hauptdarsteller aus der Serie und dem Kinofilm „Türkisch für Anfänger“ kann sich bald eine Trophäe ins Wohnzimmer stellen.

Am Dienstag (26. Juni) werde er bei der Verleihung des Entertainment-Preises DIVA in München als bester Schauspieler geehrt, teilten die Veranstalter am Mittwoch mit. Mit der Frauenstatue könnte M'Barek auch bei potenziellen Freundinnen Eindruck schinden. Erst Mitte März hatte der Berliner bekannt, Single zu sein und beschrieben, wie seine Traumfrau sein sollte: „Ehrlich, clever und humorvoll. Und ein großes Herz haben.“ Neben M'Barek bekommen noch andere Promis eine DIVA, darunter Schauspieler und Regisseur Til Schweiger und das französische Darsteller-Duo Philippe Pozzo die Borgo und Abdel Sellou aus der Erfolgskomödie „Ziemlich beste Freunde“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Köln - Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt.
Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
London - Der britische Prinz William (34) will im Sommer seinen Job als Rettungspilot aufgeben und sich voll auf seine repräsentativen Aufgaben konzentrieren.
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
Washington - Die Vereidigung von Donald Trump sorgte bei den Stars auf Twitter für eine Bandbreite von Gefühlen – von depressiver Fassungslosigkeit, Spott bis hin zu …
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
München - Stehende Ovationen für Bruno Ganz, je zwei Preise für „Willkommen bei den Hartmanns“, „Toni Erdmann“ und „Vorwärts immer“: Beim Bayerischen Filmpreis wurden …
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 

Kommentare