+
Der Kabarettist Django Asül sieht in Ausländern die Retter der bayerischen Bierkultur.

Asül: Ausländer retten bayerische Bierkultur

München - Der Kabarettist Django Asül sieht in Ausländern die Retter der bayerischen Bierkultur. Außerdem hat Asül hat nach eigenen Worten kein Problem damit, wenn ein Amerikaner eine echte bayerische Lederhose trägt.

“Nachdem der Bayer immer weniger Bier trinkt und manche Brauerei sonst in die Schieflage geriete, müssen wir froh dass, dass der Ausländer auf die Wiesn kommt und sich später zu Hause das bayerische Bier zu horrenden Exportpreisen kauft“, sagte der gebürtige Niederbayer vor dem Start des Oktoberfestes dem “Playboy“.

Asül hat nach eigenen Worten kein Problem damit, wenn ein Amerikaner eine echte bayerische Lederhose trägt. “Es wäre Kulturchauvinismus zu glauben: was uns ausmacht, sollten nur wir haben.“ Er könne nicht nachvollziehen, dass sich manche Bayern in ihrer Identität bedroht fühlten, wenn andere die Tracht tragen: “Wenn ich meine Identität auf eine Hose gründe, dann bin ich eh arm dran.“

Die Bier-Hitliste: Diese Marken sind am beliebtesten

Die Bier-Hitliste: Diese Marken sind am beliebtesten

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neuer Look, neues Album: Katy Perry ist zurück
Katy Perry ist wieder da. Bald erscheint ihr neues Album. In Berlin gab es jetzt einen Vorgeschmack.
Neuer Look, neues Album: Katy Perry ist zurück
"Drogen oder Alkohol" am Steuer: Tiger Woods verhaftet
Golf-Star Tiger Woods hat Ärger mit der Polizei. Mehrere Medien berichten von einer Festnahme - wegen Alkohol am Steuer. 
"Drogen oder Alkohol" am Steuer: Tiger Woods verhaftet
Golf-Superstar Tiger Woods festgenommen
Früher war er einer der erfolgreichsten Sportler der Welt. Zuletzt war es still geworden um Tiger Woods. Jetzt soll der Ex-Superstar in Konflikt mit dem Gesetz gekommen …
Golf-Superstar Tiger Woods festgenommen
Katy Perry will ihr Handy sonntags ausmachen
Die US-Sängerin kann sich mit ihren 32 Jahren noch an die Zeiten erinnern, als es noch keine Smartphones und Soziale Netzwerke gab. Und dass das Leben damals nicht …
Katy Perry will ihr Handy sonntags ausmachen

Kommentare