40 Pfund Gage für den kleinen Harry Potter

Los Angeles - Der 20 Monate alte Toby Papworth verkörperte Harry Potter als Säugling für den letzten Teil der Erfolgsreihe. Eigentlich ein toller Job - seine Gage ließ allerdings zu wünschen übrig.

Dieses Baby ist weltweit bekannt: Toby Papworth spielte Harry Potter als Säugling. Wie thesun.co.uk berichtet, lässt seine Gage allerdings zu wünschen übrig. 40 Pfund soll die Familie für Tobys Filmauftritt bekommen haben.

Obwohl das Baby international im Trailer zu "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2" zu sehen ist, musste seine eigene Mutter sogar das Kinoticket selbst bezahlen, um die Szenen mit ihrem Sohn sehen zu können.

"Ich traute meinen Augen nicht, als ich den Scheck (über die Gage) sah", sagte Mutter Ashley. Die Verantwortlichen hätten ihr versprochen, mehr für den kleinen Star rauszuholen.

Nachdem Toby von einer Agentur entdeckt worden war, reiste Ashley mit ihm zum Filmset von "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2". Er hatte eine eigene Umkleide, als Aufsichtsperson bekam seine Mutter immerhin 90 Pfund. Make-Up Artists haben den Kleinen professionell geschminkt, bis hin zur berühmten Blitznarbe.

Harry Potter: Fan-Hysterie bei Premiere

Abschied von Harry Potter: Premiere des letzten Films

Ashley berichtete thesun.co.uk: "Ich muste Toby dazu bringen, in bestimmte Richtungen zu schauen. Seine liebsten Spielsachen sollten ihn dabei locken." Toby sei einer von zwei gefilmten Babys gewesen sein. Ashley habe nicht gewusst, dass ihr Sohn schließlich ausgewählt wurde. Dann sah sie Toby im Trailer und ihr wurde klar, dass man ihren Sohn nun auf der ganzen Welt im Kino sehen werde.

Im Film ist er dann in einem Rückblick zu sehen: Harry Potters Eltern versuchen, ihren Sohn vor Lord Voldemort zu retten. Letztendlich werden die beiden jedoch getötet. Der Säugling bleibt allein zurück.

Bei so viel Rummel um ihren kleinen Sohn ist es verständlich, dass Ashley 40 Pfund Gage zu wenig ist. Warner Bros hingegen weist jegliche Schuld von sich. Gagen würden von einem externen Unternehmen ausgezahlt.

sm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warum ist bei Frauen-Kleidung die Knopfleiste links?
Männer tragen Hosen, Frauen Kleider und Röcke - lange Zeit war die Kleidung von Frauen und Männern deutlich zu unterscheiden. Heute ist das nicht mehr so - ein paar …
Warum ist bei Frauen-Kleidung die Knopfleiste links?
Zum zweiten Mal! Billy Joel wird wieder Papa
Vor zwei Jahren machte Töchterchen Della Rose Musiker Billy Joel glücklich. Jetzt erwarten der Sänger und seine Frau Alexis Roderick wieder Nachwuchs.
Zum zweiten Mal! Billy Joel wird wieder Papa
Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Der deutsche Modemacher trennt sich von einigen Erinnerungsstücken, weil zu viele davon, den "Blick für die Zukunft" verstellten, wie er sagt.
Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Auf dem Platz verteidigt er weltmeisterlich. Doch vor Gericht gelang ihm das jetzt nicht: Der Fußball-Star Jérôme Boateng muss 300 000 Euro Gebühr an einen Makler zahlen.
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen

Kommentare