+
TV-Moderator Bill Maher (links) und Donald Trump fechten einen bizarren Streit aus. 

Milliardär klagt gegen TV-Moderator

Donald Trump und der Orang-Utan-Streit

Los Angeles - Donald Trump (66) treibt einen bizarren Streit mit einem Fernsehmoderator voran. Warum der Milliardär fünf Millionen Dollar einklagen will.

Der US-Milliardär reichte nach Angaben des Promiportals „TMZ.com“ am Montag (Ortszeit) bei einem Bezirksgericht in Los Angeles Klage gegen TV-Moderator Bill Maher (57) ein. Der hatte in einer Talkshow scherzhaft eine Spende von fünf Millionen Dollar (3,85 Millionen Euro) für einen guten Zweck versprochen, wenn Trump beweise, dass er nicht von einem Orang-Utan abstamme.

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Der Immobilien-Tycoon schickte dem Moderator daraufhin seine Geburtsurkunde. Sie beweise, dass Donald Trump „der Sohn von Fred Trump und keinem Orang-Utan“ sei, schrieb Trumps Anwalt laut Anklageschrift, die das Internet-Portal veröffentlicht hat. Weil Maher die fünf Millionen Dollar bisher nicht gespendet habe, werde sein Mandant die Summe einklagen, kündigte der Anwalt an.

Hintergrund des ungewöhnlichen Streits war ein Angebot Trumps an US-Präsident Obama im vergangenen Wahlkampf. Der Milliardär wollte fünf Millionen Dollar spenden, wenn Obama Dokumente wie Reisepässe und Universitätsabschlüsse veröffentlicht. In der Vergangenheit wollte Trump zudem einen Beweis von Obama, dass er tatsächlich in Amerika geboren wurde. Mahers Spendenversprechen mit dem Orang Utan war eine Replik darauf.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Imprägniermittel sollten keine Fluorcarbone enthalten
Imprägniermittel können Schuhe und Kleidung gegen Schmutz und Dreck schützen. Doch Verbraucher müssen bei der Anwendung einige Dinge beachten.
Imprägniermittel sollten keine Fluorcarbone enthalten
Rod Stewart amüsiert schottische Fußball-Fans
Eine Auslosung mag spannend sein, eine große Show ist es in der Regel nicht. Es sein denn, Rod Stewart greift in den Lostopf.
Rod Stewart amüsiert schottische Fußball-Fans
Spanisches Model Bimba Bosé mit 41 Jahren gestorben
Madrid - Das spanische Model Bimba Bosé ist im Alter von 41 Jahren einer Krebserkrankung erlegen. Bosé wurde vor allem durch ihre androgyne Ausstrahlung bekannt.
Spanisches Model Bimba Bosé mit 41 Jahren gestorben
Sarah Lombardi: Familienglück mit Michal und Alessio
Köln - Sarah Lombardi und Michal T. scheinen im Alltag angekommen zu sein. Auf den neuesten Schnappschüssen sieht man die Beiden mit Sarahs Söhnchen Alessio beim …
Sarah Lombardi: Familienglück mit Michal und Alessio

Kommentare