+
Dr. Dre ist Bildung wichtig

Bildungsbewusste Gangsta

Hip-Hopper spenden Millionen für neue Schule

Los Angeles - Dr. Dre alias Andre Young und Jimmy Iovine sind nicht nur im Tonstudio ein gutes Team, zusammen beweisen die beiden bedeutenden Hip-Hop-Produzenten auch Großmut.

Ein neues Institut an der Uni von Südkalifornien entsteht dank ihrer Spende. Die beiden haben gemeinsam 70 Millionen Dollar für die Gründung der Jimmy Iovine und Andre Young-Akademie für Kunst, Technologie und Innovation lockergemacht. Das Institut soll ab Herbst 2014 einen vierjährigen Studiengang für Studenten anbieten, deren Interessen von Marketing über Computerwissenschaften bis zum Grafikdesign reicht, wie die Universität am späten Dienstagabend (Ortszeit) mitteilte.

Dr. Dre wurde als Rapper, Produzent und Entdecker von Hip-Hop-Stars wie Eminem und Fifty Cent bekannt. Iovine ist Mitgründer des legendären Gangsta-Rap-Labels Interscope Records und hat in der Vergangenheit auch musikalisch mit Dr. Dre zusammengearbeitet.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Der Hamburger TV-Koch hat sich beim Training einen Muskelfaserriss mit Einblutung im Oberschenkel zugezogen. Er ist sich aber sicher, bald wieder fit zu sein.
Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Was für ein heißer Anblick. Auf Ibiza lässt es sich YouTuberin Bibi mit ihrem Freund Julian gerade gutgehen. Und zeigt sich dabei in einem äußerst raffinierten …
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Die Band Fury In The Slaughterhouse feiern dieses Jahr ihr 30. Bandjubiläum. Jetzt sind sie bei uns im Interview.
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Eigener Nachtclub in Detroit?
Anfang des Jahres hatte Aretha Franklin angekündigt, sie werde sich allmählich von der Bühne zurückziehen. Doch nun überrascht sie mit neuen Zukunftsplänen. 
Eigener Nachtclub in Detroit?

Kommentare