Drei Beatles machten heimlich Musik

- London Die drei Beatles Paul McCartney, George Harrison und Ringo Starr haben 1994 heimlich gemeinsam Musik gemacht. Einem Bericht der "Sun" zufolge soll eine Aufnahme des Treffens gegen Ende des Jahres als DVD veröffentlicht werden.

Es handele sich um das einzige Mal seit der Trennung von 1970, dass die drei damals noch lebenden Beatles - John Lennon wurde 1980 ermordet - gemeinsam musizierten. Die Aufnahmen entstanden am 23. Juni 1994 im Haus von Harrison. Unter anderem spielten die Beatles "Love Me Do", "Roll Over Beethoven" und "I Saw Her Standing There". Außerdem sangen sie Lieder aus ihrer Frühzeit als Band, beispielsweise "Blue Moon of Kentucky" und "Ain't She Sweet."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrugsermittlungen gegen Tennis-Star Scharapowa in Indien
Nach ihrer Doping-Sperre fällt nun erneut ein Schatten auf Maria Scharapowa. Der russische Tennis-Star soll in Indien mit einem nie fertig gestellten Bauprojekt Geld …
Betrugsermittlungen gegen Tennis-Star Scharapowa in Indien
Campino fordert Merkel zum Durchhalten auf
Für den Frontmann der Toten Hosen ist die Sache klar. Er ist gegen Neuwahlen - und liefert Argumente.
Campino fordert Merkel zum Durchhalten auf
Lottoverrückte Spanier: Schlange stehen für "El Gordo"
Sie gilt als die größte Lotterie der Welt. Vergangenes Jahr wurden insgesamt 2,3 Milliarden Euro ausgeschüttet. "Doña Manolita" heißt die begehrteste Losbude des Landes. …
Lottoverrückte Spanier: Schlange stehen für "El Gordo"
Nick Nolte bekommt Stern auf „Walk of Fame“
In Hollywood gibt es mal wieder ein neues Sternchen auf dem Boden: Nick Nolte wurde im Alter von 76 Jahren auf dem „Walk of Fame“ geehrt. 
Nick Nolte bekommt Stern auf „Walk of Fame“

Kommentare