Drei Beatles machten heimlich Musik

- London Die drei Beatles Paul McCartney, George Harrison und Ringo Starr haben 1994 heimlich gemeinsam Musik gemacht. Einem Bericht der "Sun" zufolge soll eine Aufnahme des Treffens gegen Ende des Jahres als DVD veröffentlicht werden.

Es handele sich um das einzige Mal seit der Trennung von 1970, dass die drei damals noch lebenden Beatles - John Lennon wurde 1980 ermordet - gemeinsam musizierten. Die Aufnahmen entstanden am 23. Juni 1994 im Haus von Harrison. Unter anderem spielten die Beatles "Love Me Do", "Roll Over Beethoven" und "I Saw Her Standing There". Außerdem sangen sie Lieder aus ihrer Frühzeit als Band, beispielsweise "Blue Moon of Kentucky" und "Ain't She Sweet."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Helene lüftet Geheimnis bei Instagram: Das trägt sie drunter
Schlager-Star Helene Fischer macht immer wieder mit ihren gewagten Outfits auf sich aufmerksam. Nun gab die Sängerin intime Einblicke.
Helene lüftet Geheimnis bei Instagram: Das trägt sie drunter
Vanessa Mai: Termin für Nachhol-Konzert in Rostock steht
Die Diagnose nach dem Horror-Unfall von Vanessa Mai ist da. Das sagen die Ergebnisse der Untersuchungen, nach dem Unglück in Rostock.
Vanessa Mai: Termin für Nachhol-Konzert in Rostock steht
Lindsey Vonn postet Horrorfoto - und sorgt für Liebesgerüchte 
Lindsey Vonn schockt ihre Fans mit einem schwer zu ertragendem Horrorbild. Gleichzeitig machen Liebesgerüchte die Runde. Der Ski-Star soll einen Sportler daten.  
Lindsey Vonn postet Horrorfoto - und sorgt für Liebesgerüchte 
Todesursache von Avicii: Spekulationen, dass der Alkohol ihn umbrachte
Die Todesursache von Avicii bleibt unter Verschluss. In den Medien wird spekuliert, ob der Alkohol ihn umbrachte. Diese Vermutung legt ein TMZ-Bericht nahe.
Todesursache von Avicii: Spekulationen, dass der Alkohol ihn umbrachte

Kommentare