+
Auch Kelsey Grammers dritte Ehe mit Camille Donatacci hat nicht gehalten.

Dritte Ehe von "Frasier"-Star gescheitert

Los Angeles - Auch seine dritte Ehe hat nicht gehalten: Der Star der Fernsehserie “Frasier“, Kelsey Grammer (55), und seine Frau, Model Camille Donatacci, lassen sich scheiden. Was die "Ex" jetzt fordert:

Laut “People.com“ hat Donatacci am Donnerstag den Antrag bei einem Gericht in Los Angeles eingereicht. Sie machte die üblichen “unüberbrückbaren Differenzen“ geltend. Die 41-jährige Ehefrau pocht auf finanzielle Unterstützung und verlangt das Hauptsorgerecht für die gemeinsamen Kinder, Tochter Mason (8) und Sohn Jude (5).

Die teuersten Scheidungen in der Promi-Welt

Die teuersten Scheidungen in der Promi-Welt

Grammer hat mehrere Emmy-Preise für seine Rolle als Psychologe und Ratgeber Dr. Frasier Crane in der populären TV-Serie gewonnen. Zuletzt spielte er in dem Remake des Filmmusicals “Fame - Der Weg zum Ruhm“ mit. Donatacci war früher ein Playboy-Model.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Köln - Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt.
Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
London - Der britische Prinz William (34) will im Sommer seinen Job als Rettungspilot aufgeben und sich voll auf seine repräsentativen Aufgaben konzentrieren.
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
Washington - Die Vereidigung von Donald Trump sorgte bei den Stars auf Twitter für eine Bandbreite von Gefühlen – von depressiver Fassungslosigkeit, Spott bis hin zu …
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
München - Stehende Ovationen für Bruno Ganz, je zwei Preise für „Willkommen bei den Hartmanns“, „Toni Erdmann“ und „Vorwärts immer“: Beim Bayerischen Filmpreis wurden …
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 

Kommentare