Dritter Elvis-Enkel unterwegs

Los Angeles - Lisa Marie Presley, die einzige Tochter des King of Rock'n'Roll, erwartet ihr drittes Kind. Es ist der erste gemeinsame Nachwuchs für die 40-Jährige und Plattenproduzent Michael Lockwood (46). Die beiden sind seit Januar 2006 verheiratet.

"Das Paar ist unglaublich glücklich", sagte Presleys Sprecherin der US- Zeitschrift "People". Das Kind werde im Herbst erwartet. Mit Ex- Ehemann Danny Keough teilt sich die Sängerin das Sorgerecht für Tochter Danielle Riley (18) und Sohn Benjamin (15).

Nach der Scheidung von Keough im Jahr 1994 war Presley knapp zwei Jahre mit Popstar Michael Jackson verheiratet. Ihre spätere Ehe mit dem Schauspieler Nicolas Cage ging mit dreieinhalb Monaten Dauer als eine der kürzesten in die Hollywood-Geschichte ein.

Lockwood wirkte 2005 als Gitarrist, Songwriter und Produzent an Presleys zweitem Album "Now What" mit. Mit ihrem Debütalbum "To Whom It May Concern" war die Elvis-Tochter im Jahr 2003 erstmals in die Fußstapfen ihres Vaters getreten. Lisa Marie war neun Jahre alt, als Elvis Presley 1977 starb.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zeit im Knast: Jetzt gesteht „Schwesta Ewa“ ein schreckliches Geheimnis
Die Rapperin „Schwesta Ewa“ veröffentlichte ein Instagram-Live-Video, in dem sie endlich Klartext über die Vorwürfe der Zwangsprostitution spricht. Auch andere …
Zeit im Knast: Jetzt gesteht „Schwesta Ewa“ ein schreckliches Geheimnis
Til Schweiger - Streit um Facebook-Post geht weiter
Nur 21 Worte lang war die bissige Nachricht der Frau an Til Schweiger. Der Schauspieler hat sie öffentlich gemacht. Nun fordert die Saarländerin vor Gericht, dass der …
Til Schweiger - Streit um Facebook-Post geht weiter
"I bims" ist "Jugendwort des Jahres"
Zum zehnten Mal hat Langenscheidt das "Jugendwort des Jahres" gekürt. Diesmal wählte die Jury einen Zweiteiler, den viele Jugendliche nutzen - und auch sicher der ein …
"I bims" ist "Jugendwort des Jahres"
Fatih Akin kommt von Hamburg nicht los
Der Regisseur fühlt sich in seiner Heimatstadt tief verwurzelt. Er lasse sich gerne von anderen Städten inspirieren, im Moment von Los Angeles.
Fatih Akin kommt von Hamburg nicht los

Kommentare