+
Bridget Jones-Autorin Helen Fielding (2. v. li.) mit den Schauspielern Colin Firth (links), Renee Zellweger und Hugh Grant bei der London-Premiere von „Bridget Jones: Am Rande des Wahnsinns“.

Dritter Teil von "Bridget Jones" kommt

New York - Der dritte Teil von “Bridget Jones“ kommt: Hollywood-Schauspielerin Renée Zellweger (40) schlüpft wieder in die Paraderolle der pummeligen Single-Frau.

Dieses Mal geht es darum, noch ein Baby zu bekommen, bevor es zu spät ist, berichtete das Filmfachblatt “Variety“. Die Produktionsfirma Working Title habe bestätigt, dass Teil drei der erfolgreichen Filmreihe in Arbeit sei. Die Produktion soll aber nicht vor Ende nächsten Jahres beginnen.

Zellweger, die selbst nicht verheiratet ist, spielte die Rolle der Exzentrikerin bereits zweimal: In “Bridget Jones - Schokolade zum Frühstück“ (2001) und “Bridget Jones: Am Rande des Wahnsinns“ (2004). Für den ersten Teil war Zellweger für einen Oscar nominiert worden. Die Filme beruhen auf Kolumnen der Britin Helen Fielding.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne
Der Schweizer Musiker DJ BoBo ist auch 25 Jahre nach seinem ersten Hit „Somebody Dance With Me“ noch lange nicht bühnenmüde.
DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne
Bewegende Hommage an Gianni Versace
1997 wurde Gianni Versace ermordet. Auf der Mailänder Modewoche widmet seine Schwester Donatella ihm 20 Jahre später eine bewegende Show.
Bewegende Hommage an Gianni Versace
Colin Firth ist jetzt auch Italiener
Der britische Schauspieler hat die italienische Staatsbürgerschaft erhalten. Firth ist mit der italienischen Dokumentarfilmerin Livia Guigiolli verheiratet.
Colin Firth ist jetzt auch Italiener
Darum sorgt sich Jella Haase um ihre Heimatstadt Berlin
Das „Superhirn“ Chantal aus „Fack ju Göthe“ alias Jella Haase fürchtet aus mehreren Gründen um Deutschlands Landeshauptstadt. 
Darum sorgt sich Jella Haase um ihre Heimatstadt Berlin

Kommentare