Drittes Kind von niederländischem Thronfolger getauft

Den Haag - Vor 850 geladenen Gästen ist die dritte Tochter des niederländischen Thronfolgers Prinz Willem-Alexander und seiner Frau Máxima getauft worden.

In der Klosterkirche in Den Haag benetzte der Pfarrer den Kopf der sechseinhalb Monate alten Prinzessin Ariana mit Wasser aus dem Jordan. Die Enkelin von Königin Beatrix steht nach ihrem Vater sowie ihren beiden Schwestern Catharina-Amalia und Alexia an vierter Stelle in der Thronfolge.

Die Kleine trug ein Kleid aus Brüsseler Spitze, das schon für die Taufe der späteren Königin Wilhelmina im Jahr 1880 angefertigt worden war. Alle weiteren Thronfolger einschließlich Prinz Willem-Alexander wurden in diesem Kleid getauft. Es ist mit Rosen und Gänseblümchen sowie mit dem Staatswappen bestickt.

Ariane hat fünf Paten, unter ihnen die Schwester ihrer aus Argentinien stammenden Mutter Máxima und Guillaume von Luxemburg, Sohn des Großherzogs Henri und Freund von Willem-Alexander. Die kleine Prinzessin ist das achte Enkelkind von Königin Beatrix, die als begeisterte Oma bekannt ist.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Die Entenkinder hatten es offenbar eilig. Sie watschelten unbedarft über die Überholspur einer Autobahn. Weil dies zu gefährlichen Bremsmanövern bei Autofahrern führte, …
Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Der ehemalige US-Präsident kann ein paar Brocken Deutsch sprechen. Das stellte er bei seinem ersten Kirchentagsauftritt unter Beweis.
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Die beiden Tiger-Mädchen sind in einer Zinkwanne getauft worden. Sie sind vor drei Monaten zur Welt gekommen und würden schon langsam ruppig, sagte der Zoo-Direktor Jörg …
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig
Der Schauspieler besuchte mit der Organisation World Vision unter anderem das größte Flüchtlingslager der Welt im ostafrikanischen Uganda. Vor allem um die Kinder müsse …
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig

Kommentare