+
Sabine Bätzing, Drogenbeauftragte der Bundesregierung.

Drogenbeauftragte Bätzing war schon mal besoffen

Berlin - Auch die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Sabine Bätzing , war schon einmal betrunken.

“Ohne Filmriss, aber ja, ich war auch schon betrunken“, sagte die SPD -Politikerin dem “Zeit-Magazin“. Sie sei sich in dem Zustand aber nicht sympathisch gewesen: “Nee, ich war zwar nicht aggressiv, aber am nächsten Tag war ich mir peinlich.“

Bätzing betonte, sie handele aus Fürsorge, wenn sie sich gegen Tabak, Alkohol und andere Drogen einsetze: “Ich bin ja auch fürsorglich und nicht die Spaßbremse.“ Sie wisse aber, wie viel Leid durch Suchtmittelmissbrauch und Sucht entstehe. Das wolle sie verhindern.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Liam Gallagher beschuldigt die deutsche Polizei
Ein echter Rockmusiker muss einiges einstecken können. Liam Gallagher wärmt jetzt eine alte Geschichte neu auf.
Liam Gallagher beschuldigt die deutsche Polizei
Athleisure-Trend im Alltag funktioniert über Stilbrüche
Die Schlabberhosen woanders als im Fitnessstudio oder auf der heimischen Couch zu tragen, galt lange Zeit als absolutes No-Go. Doch richtig kombiniert, wird der …
Athleisure-Trend im Alltag funktioniert über Stilbrüche
Herzogin Kate erntet Kritik für dunkelgrünes Kleid
Ein Kleid sorgt in Großbritannien für Aufregung: Wollte sich die Herzogin von Cambridge damit von der "Time's Up"-Bewegung distanzieren - oder einfach nur ans königliche …
Herzogin Kate erntet Kritik für dunkelgrünes Kleid
Jazz-Version der US-Hymne bringt Fergie Spott ein
Sögerin Fergie hat sich für ihre Interpretation der US-Hymne etwas Neues ausgedacht. Und das sorgte doch für gehörige Irritationen.
Jazz-Version der US-Hymne bringt Fergie Spott ein

Kommentare