DSDS-Jurorin Fernanda freizügig wie nie im Web

Köln - Fernanda Brandao präsentiert sich als DSDS-Jurorin zwar sexy, aber dezent. Ein altes Internet-Video hingegen zeigt die 27-Jährige ganz anders und deutlich lasziver: beim Stangentanz.

Schon seit Wochen ist die Internet-Community Feuer und Flamme für die neue DSDS-Jurorin Fernanda Brandao: Die 27-jährige gebürtige Brasilianerin scheint es einigen mächtig angetan zu haben. Die Einträge in den Online-Foren gehen von schüchternen Zuneigungsbekundungen wie "Find' die schon ganz süß" bis hin zu derberen Bemerkungen wie "eine der geilsten Frauen überhaupt".

Letzterem Fan dürfte ein Stangentanz-Video gefallen, das aus Fernandas Zeit weit vor DSDS stammt. Früher war Fernanda nämlich als Musikerin unterwegs - erfolgreich als Teil der Sommerpop-Kapelle Hot Banditoz. Und weniger erfolgreich solo, zuerst unter dem Namen Laava und später unter ihrem eigenen.

Gemeinsam mit dem Produzenten Taan Newjam nahm sie vergangenes Jahr die Single "Gigolo" auf, die in Deutschland nie offiziell erschienen ist. Deswegen ging auch das passende sexy Video hierzulande völlig unter - und kursiert unter eingefleischten Fans erst jetzt wieder, nachdem Fernanda den Weg ins große Rampenlicht geschafft hat.

Bei dem Musikvideo handelt es sich wohl um die freizügigsten Aufnahmen von Fernanda, die überhaupt öffentlich sind: Zu Beginn des Clips zeigt sie sich in Strapsen. Später lässt sie dann die Hüllen fallen und hat einen megasexy Auftritt: In Unterwäsche tanzt sie um eine Metallstange, zieht sich daran hoch, schwingt sich breitbeinig drumherum und zeigt viiiiiiiiel Haut. Das ist zwar nicht ladylike wie ihre Auftritte in der DSDS-Jury - aber dafür um so heißer.

Lust auf das Video bekommen? Dieses gibt es bei den gängigen Portalen wie YouTube.de leider gar nicht zu sehen. merkur-online hat's aber für Sie gefunden: Bitte sehr!

lsl.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Prinz Harry legt überraschendes Geständnis ab
So offen hat bisher noch kein Angehöriger des Königshauses über das Thema gesprochen: Doch nun legte Prinz Harry in einem Interview ein überraschendes Geständnis ab.
Prinz Harry legt überraschendes Geständnis ab
Kuschel-Diplomatie: Zwei Pandas in Berlin
Es fehlte nur noch der rote Teppich: Berlin hat seinen beiden neuen Pandabären für den Zoo bei ihrer Ankunft aus China einen hochoffiziellen Empfang am Flughafen …
Kuschel-Diplomatie: Zwei Pandas in Berlin
Tilda Swinton wollte nur einen einzigen Film drehen
Sie wollte nur einen Auftritt absolvieren. Aber Tilda Swinton enfindet sich immer wieder neu.
Tilda Swinton wollte nur einen einzigen Film drehen
Pierre Richard: Bei Frauen kann Humor nie schaden
Sein neuer Film läuft gerade in dne Kinos an. Pierre Richard glaubt an die Kraft des Lachens.
Pierre Richard: Bei Frauen kann Humor nie schaden

Kommentare