+
Die Entscheidung: Kristof Hering ist ausgeschieden. Dieter Bohlen (li.) verabschiedet sich.

DSDS: Kristof fliegt, Joey bleibt dabei

Köln - Er marschiert weiter, getragen von den vielen Anrufen seiner Fans. Joey Heindle steht unter den letzten fünf Kandidaten bei "Deutschland sucht den Superstar", Kristof Hering muss dagegen seine Sachen packen.

Joey, den Juror Dieter Bohlen lieber gestern als heute nach hause schicken würde („Falsche Töne kann man nicht immer nur mit Tränen verdecken.“), kam mit seiner Darbietung von „Bitte hör nicht auf zu träumen“ von Xavier Naidoo in die Runde der letzten Fünf. Bohlens Urteil: "Das war von Xavier Naidoo weit weg.“ Den Fans war es egal, Joey ist weiter.

Gehen musste dagegen Kristof, trotz positiver Resonanzen der Jury um Bruce Darnell („Das hast du sehr gut gemacht. Ich hoffe, dass du weiterkommst.“), Nathalie Horler („Du bist für mich ein fester Bestandteil dieser Show und du lieferst immer eine konstante Leistung. Wir drücken dir alle die Daumen.“) und Dieter Bohlen („Das war ein schöner Auftritt von dir und du zeigst uns die ganze Brandbreite die Schlager hat.“). Er erhielt die wenigsten Anrufe und ist damit ausgeschieden.

Um den Titel kämpfen somit noch Luca Hänni, Joey Heindle, Daniele Negroni, Jesse Ritch und Fabienne Rothe.

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de.

fw

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Der deutsche Modemacher trennt sich von einigen Erinnerungsstücken, weil zu viele davon, den "Blick für die Zukunft" verstellten, wie er sagt.
Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Auf dem Platz verteidigt er weltmeisterlich. Doch vor Gericht gelang ihm das jetzt nicht: Der Fußball-Star Jérôme Boateng muss 300 000 Euro Gebühr an einen Makler zahlen.
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Immer mehr Frauen werfen US-Starproduzent Harvey Weinstein sexuelle Übergriffe vor. Doch erniedrigt wurden Frauen offenbar auch in anderen Filmstudios. Jennifer Lawrence …
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“
Der deutsche Schauspieler Fritz Wepper meldet sich zurück. Nach seiner OP und der Reha hat der 76-Jährige über seinen aktuellen Gesundheitszustand gesprochen.
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“

Kommentare