+
Ein Doppelleben würde Désirée Nick ihrem Partner nicht verzeihen.

Einen Seitensprung würde sie nicht beichten

Désirée Nick: Fremdgehen gehört zum Job

München - Seitensprünge gehören für Désirée Nick zum Beruf eines Schauspielers. Was sie über privates Fremdgehen denkt, verriet die Blondine jetzt in einem Interview.

Die Entertainerin Désirée Nick (55) plädiert für einen lockeren Umgang mit Seitensprüngen. “Beim Film gehört Fremdgehen zum Job“, sagte sie der Illustrierten Bunte. “Einen Seitensprung zu beichten, bringt unnötigen Ärger. Aber ein jahrelanges Doppelleben zu verheimlichen, ist ein moralisches Verbrechen“, erklärte Nick.

Ähnlich sieht das der Schauspieler Dirk Galuba. “Wenn ich kurz gesprungen bin, ist es nicht der Rede wert. Wenn ich einen ziemlich großen Sprung gemacht habe, dann war ich stets klug genug, ihn meiner Partnerin zu beichten“, sagte der 71-Jährige der Illustrierten.Die schönsten Promi-Popos

Die schönsten Promi-Popos

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwarzenegger klimpert auf Dom-Orgel in Passau
Der Filmstar und ehemalige kalifornische Gouverneur Arnold Schwarzenegger hat im Passauer Dom Orgel gespielt.
Schwarzenegger klimpert auf Dom-Orgel in Passau
Box-Legende Jake LaMotta stirbt mit 95 Jahren
Der legendäre Box-Champion Jake LaMotta ist tot. Der frühere Weltmeister im Mittelgewicht, dessen Leben die Vorlage für einen erfolgreichen Hollywood-Film mit Robert De …
Box-Legende Jake LaMotta stirbt mit 95 Jahren
Mailänder Modewoche: Gucci ist im Widerstand
Die Modewelt blickt wieder gebannt nach Mailand. In der lombardischen Metropole gab Gucci jetzt den Startschuss zu den Shows der "Milano Moda Donna".
Mailänder Modewoche: Gucci ist im Widerstand
Eine künstliche Insel für Alba
Der wohl einzige wildlebende Albino-Orang-Utan der Welt soll besonders geschützt werden. Tierschützer in Indonesien wollen dem fünf Jahre alten Weibchen ein "freies und …
Eine künstliche Insel für Alba

Kommentare