+
Stephen Dürr verletzte sich beim TV-total-Turmspringen.

Turmspringen-Unfall: Dürr feiert Weihnachten daheim

Berlin - Der Schauspieler Stephen Dürr (38), der sich beim TV-Turmspringen an der Halswirbelsäule verletzt hatte, freut sich, Weihnachten zu Hause im Kreise der Familie verbringen zu können.

Der Schauspieler Stephen Dürr (38), der sich beim TV-Turmspringen an der Halswirbelsäule verletzt hatte, freut sich, Weihnachten zu Hause im Kreise der Familie verbringen zu können. Die Reha-Maßnahmen seien erfolgreich verlaufen, wurde Dürr („Alles was zählt“) am Sonntag von seinem Management zitiert. Zu verdanken sei der Genesungsprozess auch seinem starken Willen und dem Wunsch, schnell wieder der Alte zu sein. Die weiteren Maßnahmen könnten nun ambulant erfolgen. Dürr war im November in einer Berliner Schwimmhalle bei einem Trainingssprung für Stefan Raabs Sendung „TV total Turmspringen“ verunglückt. Er musste an der Halswirbelsäule operiert werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Die Entenkinder hatten es offenbar eilig. Sie watschelten unbedarft über die Überholspur einer Autobahn. Weil dies zu gefährlichen Bremsmanövern bei Autofahrern führte, …
Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Der ehemalige US-Präsident kann ein paar Brocken Deutsch sprechen. Das stellte er bei seinem ersten Kirchentagsauftritt unter Beweis.
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Die beiden Tiger-Mädchen sind in einer Zinkwanne getauft worden. Sie sind vor drei Monaten zur Welt gekommen und würden schon langsam ruppig, sagte der Zoo-Direktor Jörg …
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig
Der Schauspieler besuchte mit der Organisation World Vision unter anderem das größte Flüchtlingslager der Welt im ostafrikanischen Uganda. Vor allem um die Kinder müsse …
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig

Kommentare