+
Dunja Hayali

Sie kontert auf Facebook

Dunja Hayali gibt Hassbrief-Absender das, was er verdient

  • schließen

Mainz - Dunja Hayalis gefühlvoller Appell bei der Verleihung der Goldenen Kamera ist unvergessen. Unter Tränen forderte sie, Hassbotschaften etwas entgegenzusetzen. Es gibt wieder einen Anlass. Leider. 

Dunja Hayali wird für ihre Furchtlosigkeit und für ihre ehrlichen, klaren Worte gefeiert. Mit Tränen in den Augen schilderte sie bei ihrer Verleihung der Goldenen Kamera, wie sie auf Facebook beleidigt wird. Viele Flüchtlingsgegner sehen in Hayali und auch in ihrer ARD-Kollegin Anja Reschke absurderweise die Köpfe der "Lügenpresse". 

Für Hayalis und Reschkes Appell, diesen Hassbotschaften etwas entgegensetzen zu müssen, gibt es wieder einen aktuellen Anlass. Hayali hat einen Brief erhalten, dessen Beschimpfungen so wüst, so abscheulich sind, dass sie den Leser erschaudern lassen. Statt den zwei Seiten langen Brief zu zerknüllen, machte Hayali ihn öffentlich. Auf Facebook hat sie Fotos des Briefes hochgeladen. Der Absender hat als "Lawrence von Arabien" unterschrieben. Feigling. Seinen wahren Namen nennt er nicht. Hayali schreibt ihm deshalb auf Facebook:   

"Lieber Lawrence von Arabien,

ich hätte Ihnen gern privat geantwortet, aber ohne Absender war mir das nicht möglich. Deshalb antworte ich Ihnen nun öffentlich. Dass Sie "gesetzestreu" und "hochqualifiziert" sind, würde ich jetzt mal ganz vorsichtig anzweifeln. Mit allem anderen haben Sie natürlich recht.

Grüße aus dem Großstadtdschungel, Nofretete"

Hayali gibt anonymen Schreiber Nachhilfe in Deutsch

In seinem Brief schreibt der Absender Frechheiten wie "Sie sind eine der dümmsten Ziegen, die beim ZDF arbeiten", sie sei ein "Dreckstück" und eine "ehemalige Höhlenbewohnerin". Und das waren noch nicht die schlimmsten Ausdrücke von Respektlosigkeit. Der Hassbrief-Absender behauptet außerdem, Hayali würde sich nicht richtig waschen. Aufgrund der heftigen Ausführungen verzichten wir darauf, diese unwürdigen Textpassagen zu zitieren.  

Mit einem roten Stift hat die Moderatorin wie bei einem Aufsatz im Deutschunterricht etwa 50 Fehler markiert (und dazu zählen noch nicht die inhaltlichen). Dieser Lawrence von Arabien kann von Hayalis Korrekturen also noch lernen. Sollte er aufgebracht einen zweiten Brief hinterherschicken, lässt er vermutlich vorher die Rechtschreibprüfung über seinen hohlen Text laufen. 

Mehr als 1300 Kommentare haben User unter den Brief geschrieben: "Tragisch, ekelhaft, beängstigend und doch die beste Comedy des Jahres. ...Was für ein hirnverbrannter Vollidiot."

sah 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schweizer Modeschöpferin de Carouge gestorben
Christa de Carouge, die bekannteste Modedesignerin der Schweiz, ist im Alter von 81 Jahren gestorben.
Schweizer Modeschöpferin de Carouge gestorben
Veronica Ferres: Selbst-Präsentation hat Grenzen
Wer beeinflusst wem im Internet? Für Schaupielerin Veronica Ferres ist die Privatsphäre tabu.
Veronica Ferres: Selbst-Präsentation hat Grenzen
Zu dick für einen Job? Topmodel postet Oben-ohne-Foto, um das Gegenteil zu beweisen
Nina Agdal, Ex-Freundin von Hollywood-Superstar Leonardo di Caprio, bekam eine Absage von einem Modemagazin und reagierte darauf souverän.
Zu dick für einen Job? Topmodel postet Oben-ohne-Foto, um das Gegenteil zu beweisen
Imagewandel der Jogginghose: Auf dem Weg in jede Lebenslage
Auf dem Modemarkt tummeln sich immer mehr Jogginghosen, die mit weitem Schlabberlook und billigem Material nichts mehr zu tun haben. Stilexperten bleiben aber weiter …
Imagewandel der Jogginghose: Auf dem Weg in jede Lebenslage

Kommentare