+
Wer seinen Haaren etwas gutes tun will, sollte nur Shampoo zum Waschen nutzen und kein Duschgel. Foto: Patrick Pleul

Haarpflege

Duschgel ist kein guter Shampooersatz

Schaum ist Schaum und Seife halt Seife - könnte man denken. Doch geht es um das Haarewaschen sollte man sich vorsehen. Nicht jede Flüssigseife eignet sich dafür.

Mainz (dpa/tmn) - Manchmal ist kein Shampoo zur Hand, wenn die Haare gewaschen werden müssen. Tut es dann auch das Duschgel? Besser nicht, sagt Wolfgang Klee vom Berufsverband der Deutschen Dermatologen.

Die Inhaltsstoffe bei Duschgel und Shampoo seien sehr unterschiedlich: Duschgel im Haar sorgt dafür, dass es austrocknet. Unangenehm wird es auch bei rückfettenden Duschölen. Dann erscheinen die Haare fettig statt frisch gewaschen.

Der umgekehrte Fall - Shampoo als Duschgel benutzen - funktioniert dagegen in Notfällen. Schädlich ist das für die Haut nicht. Doch auch hier kann es je nach verwendetem Produkt kontraproduktiv ausgehen: Wer ein Shampoo für fettiges Haar nimmt, tut der Haut am Körper damit nichts Gutes. Durch die enthaltenen Substanzen, die die Haare entfetten sollen, wird auch die Haut entfettet und trocknet dadurch aus.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alice Cooper findet Millionen-Kunstwerk in seiner Garage
So etwas kann eigentlich nur einem Rockstar passieren: Alice Cooper hatte jahrzehntelang einen Siebdruck von Andy Warhol in einer seiner Garagen herumliegen - ohne zu …
Alice Cooper findet Millionen-Kunstwerk in seiner Garage
Playsuits stehen nur größeren Frauen
Wer im Sommer Beine zeigen will, liegt mit einem Playsuit genau richtig. Der Einteiler eignet sich besonders gut für große, schlanke Frauen. Doch beim Kauf eines …
Playsuits stehen nur größeren Frauen
So prall haben wir diesen Mega-Popstar ja noch nie gesehen
Bei der Europa-Premiere von „Valerian - Die Stadt der Tausend Planeten“ sorgte ein Star für Aufsehen - wegen eines sehr gut gefüllten Dekolletés. 
So prall haben wir diesen Mega-Popstar ja noch nie gesehen
Prinz Philip geht im August in Rente
Er spricht gut deutsch, steht immmer dezent im Schatten seiner Frau, und geht jetzt in Rente: Prinz Philip, 96.
Prinz Philip geht im August in Rente

Kommentare