+
Dustin Hoffman wurde erst mit 30 so richtig erfolgreich

Dustin Hoffman: So startete seine späte Karriere

New York - Hollywood-Star Dustin Hoffman (74) ist erst mit 30 Jahren voll durchgestartet. Dass es dazu kam, hatte seiner Meinung nach sowohl mit Zufall als auch Schicksal zu tun.

Das sagte Hoffman der US-Tageszeitung „New York Times“ (Sonntagsausgabe). Damals ergatterte er die Hauptrolle des jungen Benjamin Braddock in „Die Reifeprüfung“ (1967). „Das war der Schalter, der mich von Aus auf An umstellte. Vorher war ich zehn Jahre lang ein meist arbeitsloser Schauspieler. Im Prinzip ein Misserfolg“, erzählte Hoffman.

So reich sind Hollywoods Männer

So reich sind Hollywoods Männer

„Ich glaube an Zufall, aber auch an Schicksal - beides greift ineinander. Sie (die Produzenten) hatten schon zwei Jahre an der Reifeprüfung gearbeitet. Sie hatten ein Drehbuch, sie suchten nach Schauspielern und ich stand ganz am Ende der Liste.“ Die Macher hätten die großen Namen schon abgehakt, so sei es Glückssache gewesen, dass er die Rolle bekam, erzählte Hoffman.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Haben die Scorpions in Frankreich einen Baby-Boom ausgelöst?
Frontmann Klaus Meine von der Erfolgsband Scorpions spricht über die Entstehung von Rockballaden wie „Wind of Change“. Woher kam die Inspiration für Songtexte, die …
Haben die Scorpions in Frankreich einen Baby-Boom ausgelöst?
Darum bringt Ed Sheeran Düsseldorfs Umweltschützer gegen sich auf
Ein Konzert des sanften britischen Barden Ed Sheeran spaltet Düsseldorf in Gegner und Befürworter. Es geht nicht um dessen Musik, sondern um das Gelände für seine 85.000 …
Darum bringt Ed Sheeran Düsseldorfs Umweltschützer gegen sich auf
Christine Neubauer wird gleich zweimal gefeiert
Christine Neubauer hat ein rundum gelungenes Wochenende hinter sich. Eine gefeierte Winnetou-Premiere und ihr Geburtstag fielen zusammen.
Christine Neubauer wird gleich zweimal gefeiert
Neuseelands Regierungschefin präsentiert Baby
Jacinda Ardern hat das Krankenhaus drei Tage nach der Geburt ihrer Tochter verlassen. Das kleine Mädchen trägt einen ganz besonderen Namen.
Neuseelands Regierungschefin präsentiert Baby

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.