+
Bob Dylan.

Dylan als Wettfavorit für Nobelpreis

Stockholm - Einen Tag vor der Bekanntgabe des Literaturnobelpreises 2011 ist Bob Dylan (70) sensationell zum Top-Favoriten aufgerückt. Wen der Musiker von der Spitze verdrängte:

Der US-Rockpoet Dylan überholte am Mittwoch bei den Einsätzen beim britischen Wettbüro Ladbrokes den lange führenden syrisch-libanesischen Lyriker Adonis (81). Den diesjährigen Preis gibt der Sekretär der Schwedischen Akademie, Peter Englund, am Donnerstag um 13.00 Uhr im alten Stockholmer Börsenhaus bekannt.

In den letzten fünf Jahren haben drei der Spitzenreiter bei den Ladbrokes-Einsätzen kurz vor der jeweiligen Bekanntgabe den begehrtesten Literaturpreis der Welt auch bekommen.

Diese Forscher erhielten den Nobelpreis für Physik

Ein großer Tag für die Astrophysik

Allerdings verändern sich die Positionen jeweils wenige Stunden vorher teilweise noch. Richtig gelegen haben die Zocker am Ende bei dem türkischen Autoren Orhan Pamuk 2006, dem Franzosen Jean-Marie Gustave Le Clézio zwei Jahre später und 2009 bei der Berlinerin Herta Müller.

Dylan war in den letzten Jahren immer wieder als Außenseiter genannt worden. Die Chancen galten neben seiner Zugehörigkeit zur Popkultur aber auch als gering, weil es seit der ersten Vergabe 1901 noch nie einen Literaturnobelpreis für das Verfassen von Songtexten gegeben hat.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warum ist bei Frauen-Kleidung die Knopfleiste links?
Männer tragen Hosen, Frauen Kleider und Röcke - lange Zeit war die Kleidung von Frauen und Männern deutlich zu unterscheiden. Heute ist das nicht mehr so - ein paar …
Warum ist bei Frauen-Kleidung die Knopfleiste links?
Zum zweiten Mal! Billy Joel wird wieder Papa
Vor zwei Jahren machte Töchterchen Della Rose Musiker Billy Joel glücklich. Jetzt erwarten der Sänger und seine Frau Alexis Roderick wieder Nachwuchs.
Zum zweiten Mal! Billy Joel wird wieder Papa
Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Der deutsche Modemacher trennt sich von einigen Erinnerungsstücken, weil zu viele davon, den "Blick für die Zukunft" verstellten, wie er sagt.
Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Auf dem Platz verteidigt er weltmeisterlich. Doch vor Gericht gelang ihm das jetzt nicht: Der Fußball-Star Jérôme Boateng muss 300 000 Euro Gebühr an einen Makler zahlen.
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen

Kommentare