Bob Dylan wollte lieber Elvis sein

- New York - Folkrock-Legende Bob Dylan (63) hat sich nie als Sprecher seiner Generation verstanden, auch wenn er von vielen in den 60er Jahren so gesehen wurde. "Sie sagten: "Du bist der Prophet. Du bist der Retter." Ich wollte nie ein Prophet oder ein Retter werden. Eher schon Elvis. Ich konnte mir vorstellen, wie er zu werden", sagte der Musiker am Sonntag in seinem ersten US-Fernsehinterview seit 19 Jahren.

<P>Er habe sich fast wie ein Hochstapler gefühlt. "Es ist, als sei man in einer Edgar Allan Poe-Geschichte. Du bist einfach nicht der, für den dich alle halten", sagte Dylan. "Wenn Sie sich meine Songtexte anschauen, dann glaube ich nicht, dass sie darin irgendetwas finden werden, aus dem hervorgeht, dass ich mich zum Sprecher für irgendwen oder irgendetwas mache, wirklich nicht."</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Londoner Fettberg wird in Biodiesel umgewandelt
Er ist ein Monster aus Windeln, Feuchttüchern und hartem Kochfett. Jetzt gibt es eine "zweite Chance" für das unappetitliche Gebilde aus der Londoner Kanalisation.
Londoner Fettberg wird in Biodiesel umgewandelt
Warnung: Darum sollten Sie auf keinen Fall im Netz nach Avril Lavigne suchen
Avril Lavigne - dieser Name birgt Gefahr. Jedenfalls, wenn man den US-Softwarehersteller McAfee fragt.
Warnung: Darum sollten Sie auf keinen Fall im Netz nach Avril Lavigne suchen
Dieter Bohlen schwärmt von Bruce Darnell
Seit vielen Jahren sitzen Dieter Bohlen und Bruce Darnell Seite an Seite in der Jury der RTL-Castingshow "Das Supertalent". Seinen "Zwilling" lobt der Pop-Titan in den …
Dieter Bohlen schwärmt von Bruce Darnell
Sam Smith hat den Nervenkitzel vermisst
Es war in letzter Zeit still geworden um Sam Smith. Freunde und Familie standen für ihn im Vordergrund. Immer wieder aber sehnte sich der Sänger während seiner Auszeit …
Sam Smith hat den Nervenkitzel vermisst

Kommentare