Bob Dylan wollte lieber Elvis sein

- New York - Folkrock-Legende Bob Dylan (63) hat sich nie als Sprecher seiner Generation verstanden, auch wenn er von vielen in den 60er Jahren so gesehen wurde. "Sie sagten: "Du bist der Prophet. Du bist der Retter." Ich wollte nie ein Prophet oder ein Retter werden. Eher schon Elvis. Ich konnte mir vorstellen, wie er zu werden", sagte der Musiker am Sonntag in seinem ersten US-Fernsehinterview seit 19 Jahren.

<P>Er habe sich fast wie ein Hochstapler gefühlt. "Es ist, als sei man in einer Edgar Allan Poe-Geschichte. Du bist einfach nicht der, für den dich alle halten", sagte Dylan. "Wenn Sie sich meine Songtexte anschauen, dann glaube ich nicht, dass sie darin irgendetwas finden werden, aus dem hervorgeht, dass ich mich zum Sprecher für irgendwen oder irgendetwas mache, wirklich nicht."</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Barefoot“ an der Ostsee - Til Schweiger eröffnet erstes Hotel
Sein Restaurant macht mit hohen Wasserpreisen Schlagzeilen. Nun hat Til Schweiger sein erstes Hotel eröffnet. Ganz in der Nähe von jeder Menge Wasser.
„Barefoot“ an der Ostsee - Til Schweiger eröffnet erstes Hotel
Aus für Faisal Kawusi bei "Let's Dance"
Faisal Kawusi ist seit Freitagabend nicht mehr bei "Let's Dance" dabei. Nun wird es langsam spannend. Es sind nur noch vier Paare im Wettbewerb. Und die sind nicht von …
Aus für Faisal Kawusi bei "Let's Dance"
Tragödie bei Rettungseinsatz: Prinz William kann Jungen nicht retten
Prinz William ist seit 2015 als Rettungsflieger im Einsatz, nun ereignete sich eine Tragödie: Ein Junge ertrank, obwohl der 34-Jährige und seine Kollegen rasch vor Ort …
Tragödie bei Rettungseinsatz: Prinz William kann Jungen nicht retten
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot
Was für ein Glückspilz! Ein Spieler aus Rheinland-Pfalz hat den Eurojackpot geknackt und kann sich über den höchsten Lotteriegewinn der in dem Bundesland jemals erzielt …
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot

Kommentare