+
Jesse Hughes besuchte den Ort, an dem 90 Menschen starben.

Frontmann der Eagles of Death Metal

Hughes: So half uns U2 nach den Terroranschlägen von Paris

Paris - Bei ihrem Konzert im „Bataclan“ töteten Terroristen 90 Menschen. U2 holte die "Eagles of Death Metal" bei einem Paris-Konzert auf die Bühne. Vor allem deren Sänger Bono ist der Frontmann der Rockband dankbar.

Der Frontmann der US-Rockband Eagles of Death Metal, Jesse Hughes (43), fühlt sich nach den Pariser Terroranschlägen „für immer mit Frankreich verbunden“. „Die allgemeine Reaktion des Landes fand ich wundervoll“, sagte der Musiker dem US-Magazin Rolling Stone. Darüber hinaus habe ihm vor allem der U2-Sänger Bono (55) nach den schrecklichen Ereignissen sehr geholfen. „Er hat am Telefon mit mir gebetet“, sagte Hughes.

Die irische Band U2 holte die US-Rocker vier Wochen nach den Anschlägen bei einem Paris-Konzert als Überraschungsgäste auf die Bühne. „U2 gaben mir die Möglichkeit, Trauerarbeit zu leisten, anstatt mich so zu fühlen, als ob in Paris für immer mein Herz gebrochen worden wär“, erklärte der Musiker dem Magazin.

Ein Terrorkommando richtete am 13. November in Paris bei einem Konzert der Gruppe Eagles of Death Metal im Club „Bataclan“ ein Blutbad an, allein dort wurden 90 Menschen getötet.

Bald kehrt die Gruppe wieder in die französische Hauptstadt zurück. Sie soll am 16. Februar im Konzertsaal „Olympia“ auftreten.

Trauer am Bataclan: Eagles of Death Metal mit U2 in Paris

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Kleidung der Zukunft
Wie sieht die Mode der Zukunft aus? Was bringen Technologien wie 3D-Druck, virtuelle Realität oder LED-Lampen? Die Messe Fashiontech bietet erste futuristische Eindrücke.
Die Kleidung der Zukunft
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Los Angeles - Der Hollywoodstar Matt Damon hat sich zähneknirschend zur Unterstützung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump bekannt - und fordert die Amerikaner dazu …
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Berlin - Auf der Berliner Fashion Week strahlte Sarah Lombardi mit zahlreichen anderen Promis um die Wette - und verfolgte damit ein ganz bestimmtes Ziel. 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?
Bei der Berliner Fashion Week wird traditionell viel Glam versprüht. Diesmal zeigt sich der Pomp auch in der Mode. Auf dem Programm standen die Schauen von Anja Gockel …
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?

Kommentare