+
Echter Pelz lässt sich durch Pusten und Auseinanderziehen der Haare erkennen. Foto: Daniel Reinhardt

Echtpelz und Kunstfell? So erkennt man den Unterschied

Stuttgart (dpa/tmn) - Wer auf echten Pelz verzichten möchte, kann sich nicht immer auf das Etikett oder den Preis verlassen. Die Tierschutzorganisation Peta Deutschland verrät, wie man echten Pelz von Kunstfell unterscheiden kann.

Ein gut gemachter Kunstpelz ist teils teurer als echter Billigpelz. Außerdem gelangen zum Teil falsch deklarierte Echtpelze in den Handel, teilt die Tierschutzorganisation Peta Deutschland mit. Doch wie kann man den Unterschied erkennen? Dazu gibt Peta drei Tipps:

Pusten: Bei echtem Fell geht beim Pusten das Deckhaar zur Seite, darunter kommt leicht gekräuselte, feine Unterwolle zum Vorschein. Kunsthaar ist starrer, häufig gleich lang geschnitten und fühlt sich wegen der statischen Aufladung leicht klebrig an.

Auseinanderziehen: Wer die Haare auseinanderzieht, sieht, ob Leder darunter ist. Dann handelt es sich um echten Pelz. Bei Kunstfell sieht man hingegen eine gewebte Textilschicht.

Anzünden:Ist das Kleidungsstück schon gekauft, lassen sich ein paar Haare ausreißen und anzünden: Kunsthaar schmilzt wie Plastik zu kleinen Klümpchen und riecht auch ähnlich wie Plastik. Echtes Fell verströmt beim Verbrennen einen Horngeruch.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Kleidung der Zukunft
Wie sieht die Mode der Zukunft aus? Was bringen Technologien wie 3D-Druck, virtuelle Realität oder LED-Lampen? Die Messe Fashiontech bietet erste futuristische Eindrücke.
Die Kleidung der Zukunft
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Los Angeles - Der Hollywoodstar Matt Damon hat sich zähneknirschend zur Unterstützung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump bekannt - und die Amerikaner dazu …
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Berlin - Auf der Berliner Fashion Week strahlte Sarah Lombardi mit zahlreichen anderen Promis um die Wette - und verfolgte damit ein ganz bestimmtes Ziel. 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?
Bei der Berliner Fashion Week wird traditionell viel Glam versprüht. Diesmal zeigt sich der Pomp auch in der Mode. Auf dem Programm standen die Schauen von Anja Gockel …
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?

Kommentare