Eddie Murphy verlangt Vaterschaftstest

- Los Angeles - Die Romanze von US-Komiker Eddie Murphy (45) und Ex-Spice-Girl Melanie Brown (31) scheint Medienberichten zufolge ein jähes Ende gefunden zu haben. Dem Internetdienst "tmz" zufolge fragt sich Murphy sogar, ob er wirklich der Vater des Kindes ist, das die britische Sängerin erwartet.

"Wir sind nicht mehr zusammen. Und ich weiß nicht, wessen Kind es ist, bis es geboren ist und ein Bluttest gemacht wurde..." soll Murphy den Moderator einer holländischen TV-Show angeherrscht haben. Dabei hatte dieser ihn nur gefragt, ob er mit seiner schwangeren Freundin glücklich sei. Murphy ist erst seit April offiziell von seiner Frau Nicole Mitchell geschieden, mit der er fünf Kinder hat. Im Juni wurden er und "Mel B." ein Paar. Das Magazin "People" berichtet in seiner Onlineausgabe, dass Murphy inzwischen mit der Filmproduzentin Tracey Emonds zusammen sei, in deren Begleitung er auf der Premiere von "Dreamgirls" erschien. Murphys Sprecher bezeichnete die Gerüchte als reine Erfindungen. Sein Klient weigere sich, sein Privatleben öffentlich zu diskutieren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auch „Game of Thrones“-Star Lena Headey äußert Weinstein-Vorwürfe
Auch die britische Schauspielerin Lena Headey, als „Game of Thrones“-Königsmutter Cersei Lannister bekannt, spricht nun offen über angebliche sexuelle Übergriffe von …
Auch „Game of Thrones“-Star Lena Headey äußert Weinstein-Vorwürfe
Kate und William erwarten ihr Baby im April
Bereits im September hatten die Royals die Schwangerschaft öffentlich gemacht. Kate leidet unter einer schweren Form der Morgenübelkeit, doch das war ihr zuletzt nicht …
Kate und William erwarten ihr Baby im April
Baby von Herzogin Kate und Prinz William soll im April geboren werde
Die britische Herzogin Kate und Prinz William (beide 35) erwarten ihr Baby für den April.
Baby von Herzogin Kate und Prinz William soll im April geboren werde
Hillary Clinton bricht sich in London den Zeh
Sie ist unterwegs auf Lesereise mit ihrem neuen Buch. Hillary Clinton hatte in London einen kleinen Unfall.
Hillary Clinton bricht sich in London den Zeh

Kommentare