+
Der „Terminator 2“-Star Edward Furlong

Er hielt sich nicht an Auflagen 

"Terminator"-Star Furlong muss in den Knast

Los Angeles - "Terminator 2"-Star Edward Furlong hat sich nicht an seine Bewährungsauflagen gehalten und muss deshalb erneut hinter Gitter. Der Richter sorgte auch dafür, dass er nicht früher entlassen wird.

US-Schauspieler Edward Furlong (35) ist erneut zu einer Gefängnisstrafe verurteilt worden.Der „Terminator 2“-Star muss wegen Verletzung seiner Bewährungsauflagen weitere sechs Monate hinter Gittern bleiben, berichteten US-Medien unter Berufung auf seinen Anwalt und ein Gericht in Los Angeles. Ihm wurde zur Last gelegt, er habe sich einer Verfügung des Gerichts widersetzt, sich seiner Ex-Freundin nicht zu nähern. Außerdem sei er ihr gegenüber gewalttätig geworden. Furlongs Anwalt bedauerte, dass sich der Schauspieler widersetzt habe, eine Entziehungskur zu machen - das hätte ihm das Gefängnis erspart, sagte er dem Promi-Portal „E!Online“.

Aus der Verfügung des Obergerichts geht hervor, dass Richter Dennis Mulcahy eine vorzeitige Haftentlassung des Schauspielers untersagt hat. Aus Gefängnisdokumenten, die Dienstag eingesehen wurden, geht hervor, dass Furlong Ende Mai freikommen könnte.

dpa/AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Liam Gallagher beschuldigt die deutsche Polizei
Ein echter Rockmusiker muss einiges einstecken können. Liam Gallagher wärmt jetzt eine alte Geschichte neu auf.
Liam Gallagher beschuldigt die deutsche Polizei
Athleisure-Trend im Alltag funktioniert über Stilbrüche
Die Schlabberhosen woanders als im Fitnessstudio oder auf der heimischen Couch zu tragen, galt lange Zeit als absolutes No-Go. Doch richtig kombiniert, wird der …
Athleisure-Trend im Alltag funktioniert über Stilbrüche
Herzogin Kate erntet Kritik für dunkelgrünes Kleid
Ein Kleid sorgt in Großbritannien für Aufregung: Wollte sich die Herzogin von Cambridge damit von der "Time's Up"-Bewegung distanzieren - oder einfach nur ans königliche …
Herzogin Kate erntet Kritik für dunkelgrünes Kleid
Jazz-Version der US-Hymne bringt Fergie Spott ein
Sögerin Fergie hat sich für ihre Interpretation der US-Hymne etwas Neues ausgedacht. Und das sorgte doch für gehörige Irritationen.
Jazz-Version der US-Hymne bringt Fergie Spott ein

Kommentare