+
Der „Terminator 2“-Star Edward Furlong

Er hielt sich nicht an Auflagen 

"Terminator"-Star Furlong muss in den Knast

Los Angeles - "Terminator 2"-Star Edward Furlong hat sich nicht an seine Bewährungsauflagen gehalten und muss deshalb erneut hinter Gitter. Der Richter sorgte auch dafür, dass er nicht früher entlassen wird.

US-Schauspieler Edward Furlong (35) ist erneut zu einer Gefängnisstrafe verurteilt worden.Der „Terminator 2“-Star muss wegen Verletzung seiner Bewährungsauflagen weitere sechs Monate hinter Gittern bleiben, berichteten US-Medien unter Berufung auf seinen Anwalt und ein Gericht in Los Angeles. Ihm wurde zur Last gelegt, er habe sich einer Verfügung des Gerichts widersetzt, sich seiner Ex-Freundin nicht zu nähern. Außerdem sei er ihr gegenüber gewalttätig geworden. Furlongs Anwalt bedauerte, dass sich der Schauspieler widersetzt habe, eine Entziehungskur zu machen - das hätte ihm das Gefängnis erspart, sagte er dem Promi-Portal „E!Online“.

Aus der Verfügung des Obergerichts geht hervor, dass Richter Dennis Mulcahy eine vorzeitige Haftentlassung des Schauspielers untersagt hat. Aus Gefängnisdokumenten, die Dienstag eingesehen wurden, geht hervor, dass Furlong Ende Mai freikommen könnte.

dpa/AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Die Entenkinder hatten es offenbar eilig. Sie watschelten unbedarft über die Überholspur einer Autobahn. Weil dies zu gefährlichen Bremsmanövern bei Autofahrern führte, …
Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Der ehemalige US-Präsident kann ein paar Brocken Deutsch sprechen. Das stellte er bei seinem ersten Kirchentagsauftritt unter Beweis.
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Die beiden Tiger-Mädchen sind in einer Zinkwanne getauft worden. Sie sind vor drei Monaten zur Welt gekommen und würden schon langsam ruppig, sagte der Zoo-Direktor Jörg …
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig
Der Schauspieler besuchte mit der Organisation World Vision unter anderem das größte Flüchtlingslager der Welt im ostafrikanischen Uganda. Vor allem um die Kinder müsse …
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig

Kommentare