Ehemalige Lehrerin schreibt an Amy Winehouse

Los Angeles - Amy Winehouse hat einen Brief von ihrer ehemaligen Lehrerin Sylvia Young bekommen. Wie der "Internetdienst "tmz" schreibt, appelliert die Gründerin der Sylvia Young Theatre School an die von Drogenproblemen geplagte Sängerin, ihr Leben wieder in ruhigere Bahnen zu lenken.

Young beschreibt, wie überwältigt sie war, als sie die junge Amy zum ersten Mal singen hörte. Sie habe an Judy Garland und Ella Fitzgerald denken müssen, so Young. Nun aber bestehe die Gefahr, dass Winehouse mehr wegen ihres Privatlebens, als wegen ihres musikalischen Talentes beachtet werde.

Ihrem offenen Brief fügte sie einen Aufsatz bei, den Amy mit 13 Jahren für ihre Bewerbung an der Schule geschrieben hatte. "Ich möchte, dass Leute meine Stimme hören und einfach für fünf Minuten ihre Sorgen und Nöte vergessen." Ihr Album "Back To Black" wurde in Deutschland bereits 200 000 Mal verkauft und hat damit Platinstatus erreicht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Cannes: Diane Kruger zur besten Schauspielerin gekürt
Mit ihrer ersten großen Rolle in einer deutschen Produktion landet Schauspielerin Diane Kruger beim Filmfestival in Cannes gleich mal den Hauptgewinn. Die Freude ist …
Cannes: Diane Kruger zur besten Schauspielerin gekürt
Richard Gere stört sich nicht an seinem Alter
Er spielte den "American Gigolo" und verführte das "Pretty Woman". Trotzdem zählt für Richard Gere nur die Gegenwart.
Richard Gere stört sich nicht an seinem Alter
Pfeifkonzert gegen Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale
Helene Fischer singt beim Pokalfinale und bekommt Pfiffe statt Applaus. War das nur ein Missverständnis der Frankfurter Fans? Oder zeigt sich da Kommerzkritik? Der DFB …
Pfeifkonzert gegen Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale
Liam Cunningham bereitet sich auf Ende der Serie vor
De "Game of Thrones"-Star Liam Cunnigham bereitet sich auf das Leben nach der Serie vor. Angst vor ausbleibenden Rollenangeboten muss er nicht haben.
Liam Cunningham bereitet sich auf Ende der Serie vor

Kommentare