Ehemalige Lehrerin schreibt an Amy Winehouse

Los Angeles - Amy Winehouse hat einen Brief von ihrer ehemaligen Lehrerin Sylvia Young bekommen. Wie der "Internetdienst "tmz" schreibt, appelliert die Gründerin der Sylvia Young Theatre School an die von Drogenproblemen geplagte Sängerin, ihr Leben wieder in ruhigere Bahnen zu lenken.

Young beschreibt, wie überwältigt sie war, als sie die junge Amy zum ersten Mal singen hörte. Sie habe an Judy Garland und Ella Fitzgerald denken müssen, so Young. Nun aber bestehe die Gefahr, dass Winehouse mehr wegen ihres Privatlebens, als wegen ihres musikalischen Talentes beachtet werde.

Ihrem offenen Brief fügte sie einen Aufsatz bei, den Amy mit 13 Jahren für ihre Bewerbung an der Schule geschrieben hatte. "Ich möchte, dass Leute meine Stimme hören und einfach für fünf Minuten ihre Sorgen und Nöte vergessen." Ihr Album "Back To Black" wurde in Deutschland bereits 200 000 Mal verkauft und hat damit Platinstatus erreicht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bikinis gelten in Online-Shops oft als Hygieneartikel
Der Sommer scheint noch fern. Doch mancher wittert ein Schnäppchen, wenn er sich jetzt um Bademode bemüht. Vorsicht ist allerdings geboten: Einige Online-Anbieter …
Bikinis gelten in Online-Shops oft als Hygieneartikel
Die Kleidung der Zukunft
Wie sieht die Mode der Zukunft aus? Was bringen Technologien wie 3D-Druck, virtuelle Realität oder LED-Lampen? Die Messe Fashiontech bietet erste futuristische Eindrücke.
Die Kleidung der Zukunft
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Los Angeles - Der Hollywoodstar Matt Damon hat sich zähneknirschend zur Unterstützung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump bekannt - und die Amerikaner dazu …
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Berlin - Auf der Berliner Fashion Week strahlte Sarah Lombardi mit zahlreichen anderen Promis um die Wette - und verfolgte damit ein ganz bestimmtes Ziel. 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne

Kommentare