Ehren-Bambi für Caterina Valente

- München - Die Sängerin und Entertainerin Caterina Valente bekommt an diesem Donnerstag in München den Ehren-Bambi. Sie erhalte den begehrten Medienpreis für ihre große internationale Karriere, begründet die Jury der Hubert Burda Media ihre Entscheidung. Valente habe über Jahrzehnte bewiesen, wie erfolgreich ein Star mit Musik made in Germany sein könne. "Mit ihrer großen Stimme und ihrem unvergleichlichen Charme war sie eine Wegbereiterin für viele internationale weibliche Stars wie Mariah Carey und Celine Dion." Die heute 74-Jährige veröffentlichte insgesamt rund 1500 Musiktitel in 13 Sprachen auf 400 LPs.

Valente wurde 1931 in Paris in eine italienische Künstlerfamilie hineingeboren. Ihren ersten Auftritt hatte sie als Sechsjährige 1937 in Stuttgart. In den 50er Jahren wurde sie mit Evergreens wie "Ganz Paris träumt von der Liebe" und "Itsy Bitsy Teenie Weenie Honolulu Strand Bikini" zu Deutschlands Schlagerstar Nummer eins. 1954 begann sie eine unvergleichliche Weltkarriere: Mit ihrem Hit "Malaguena" erreichte Caterina Valente als erster europäischer Star Platz 1 der amerikanischen Hitparade. Sie trat in den USA, in den Niederlanden, Italien und ab 1957 mit einer eigenen deutschen Show im Fernsehen auf.

Als Filmschauspielerin landete sie Publikumserfolge wie "Casino de Paris" und "Du bist Musik" und spielte in zwölf europäischen Filmmusicals die Hauptrolle. Außerdem brillierte sie im Jazz. Sie sang mit Größen wie Louis Armstrong, Ella Fitzgerald, Dean Martin und Chet Baker. Für ihren großen internationalen Erfolg wurde Caterina Valente mit Preisen in Italien, Frankreich, Brasilien, Japan und den USA ausgezeichnet. In Deutschland erhielt sie unter anderem das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse und das Große Bundesverdienstkreuz.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zeit im Knast: Jetzt gesteht „Schwesta Ewa“ ein schreckliches Geheimnis
Die Rapperin „Schwesta Ewa“ veröffentlichte ein Instagram-Live-Video, in dem sie endlich Klartext über die Vorwürfe der Zwangsprostitution spricht. Auch andere …
Zeit im Knast: Jetzt gesteht „Schwesta Ewa“ ein schreckliches Geheimnis
Til Schweiger - Streit um Facebook-Post geht weiter
Nur 21 Worte lang war die bissige Nachricht der Frau an Til Schweiger. Der Schauspieler hat sie öffentlich gemacht. Nun fordert die Saarländerin vor Gericht, dass der …
Til Schweiger - Streit um Facebook-Post geht weiter
"I bims" ist "Jugendwort des Jahres"
Zum zehnten Mal hat Langenscheidt das "Jugendwort des Jahres" gekürt. Diesmal wählte die Jury einen Zweiteiler, den viele Jugendliche nutzen - und auch sicher der ein …
"I bims" ist "Jugendwort des Jahres"
Fatih Akin kommt von Hamburg nicht los
Der Regisseur fühlt sich in seiner Heimatstadt tief verwurzelt. Er lasse sich gerne von anderen Städten inspirieren, im Moment von Los Angeles.
Fatih Akin kommt von Hamburg nicht los

Kommentare