Ein Donut aus Gold und Champagner

New York (dpa) - Donuts sind in den USA Massenware und häufig schon für unter einem Dollar (etwa 0,90 Euro) zu haben - es sei denn, man befindet sich zufällig im Restaurant "Manila Social Club" im New Yorker Stadtteil Brooklyn.

Das hat jetzt einen ganz besonderen Teigkringel auf den Markt gebracht. Der "Golden Cristal Ube Donut" ist unter anderem mit Champagnercreme gefüllt und mit echtem Gold bestreut und kostet schlappe 100 Dollar.

Was die Menschen aber nicht abhalte, dafür Schlange zu stehen, erzählte Restaurantbesitzer Björn DelaCruz einem Lokalmagazin. "Ich hätte nicht erwartet, dass Leute davon zwölf auf einen Schlag kaufen würden, aber es ist eben New York und anscheinend ist das hier so." 

Dabei habe er den Gold-Donut eigentlich nur erfunden, weil er gerne Champagner möge und den Erfolg seines Restaurants feiern wollte, sagte DelaCruz.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
München - Stehende Ovationen für Bruno Ganz, je zwei Preise für „Willkommen bei den Hartmanns“, „Toni Erdmann“ und „Vorwärts immer“: Beim Bayerischen Filmpreis wurden …
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
Uri Geller: CIA bestätigte übersinnliche Fähigkeiten
München - War sein Löffel-Verbiegen doch keine Illusion? Ein jetzt freigegebener Geheimbericht enthüllt, dass das CIA einst die paranormalen Fähigkeiten von Uri Geller …
Uri Geller: CIA bestätigte übersinnliche Fähigkeiten
Kristen Stewart schreibt über künstliche Intelligenz
Eine wissenschaftliche Veröffentlichung zu künstlicher Intelligenz sorgte für Staunen: Eine der Autorinnen ist die Schauspielerin Kristen Stewart.
Kristen Stewart schreibt über künstliche Intelligenz
Geständnis von Sarah Lombardi: Das läuft wirklich mit Michal T.
Berlin - Auf der Fashion Week verriet Sarah Lombardi, was wirklich zwischen ihr und Affäre Michal T. läuft und wie sie die aktuelle Situation zwischen sich und …
Geständnis von Sarah Lombardi: Das läuft wirklich mit Michal T.

Kommentare