"Ein Herz für Kinder"
1 von 34
Rekord! Über 16 Millionen Euro kamen am Ende des Abends zusammen.
"Ein Herz für Kinder"
2 von 34
Michèle, Siegerin von "The Voice Kids", sang...
"Ein Herz für Kinder"
3 von 34
... und wurde anschließend von ihren Gefühlen so überwältigt, dass...
"Ein Herz für Kinder"
4 von 34
.... Johannes B. Kerner sie trösten musste.
"Ein Herz für Kinder"
5 von 34
Die britische Sängerin Birdy rührte mit ihrem Auftritt.
"Ein Herz für Kinder"
6 von 34
Moderatorin Carmen Nebel (l-r), Tennis-Profi Sabine Lisicki und die Schauspielerinnen Jenny Elvers, Verona Poth und Elisabeth Lanz im Gruppenbild.
"Ein Herz für Kinder"
7 von 34
Schauspielerin Veronica Ferres
"Ein Herz für Kinder"
8 von 34
Schauspiel-Legende Roger Moore grüßte per Video.

"Ein Herz für Kinder" - Die schönsten Bilder der Spendengala 2014

Berlin - Es war ein Abend der Traumpaare, anm dessen Ende ein Traumerlös für den guten Zweck stand. Sehen Sie hier die Promis mit dem größten "Herz für Kinder".

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Feminismus und "Underboob" - New Yorker Modetrends
Das Leoparden-Muster der 80er, Westernjacken, asymmetrische Ärmel oder nackte Brüste als Hingucker - die Modewoche in New York zeigte mehr und weniger alltagstaugliche …
Feminismus und "Underboob" - New Yorker Modetrends
Feminismus und "Underboob" - New Yorker Modetrends
Das Leoparden-Muster der 80er, Westernjacken, asymmetrische Ärmel oder nackte Brüste als Hingucker - die Modewoche in New York zeigte mehr und weniger alltagstaugliche …
Feminismus und "Underboob" - New Yorker Modetrends
Baftas 2017: Diese Stars waren da
London - Bei der Vergabe der diesjährigen britischen Filmpreise, der Baftas, war jede Menge Glanz und Glamour aus Hollywood und Großbritannien vertreten. Sogar der …
Baftas 2017: Diese Stars waren da
Beyoncé, Lady Gaga und Co. bei den Grammys 2017
Los Angeles - Die Creme de la creme der Musikindustrie gab sich bei den 59. Grammys ein Stelldichein. Traumhafte Roben und atemberaubende Auftritte der Stars prägten den …
Beyoncé, Lady Gaga und Co. bei den Grammys 2017

Kommentare