+
Peaches Geldof ist im am 7. April gestorben.

Zum zweiten Mal seit ihrem Tod

Wieder Einbrecher in Peaches Geldofs Haus

London - Seit dem Tod von Peaches Geldof Anfang April ist nach Angaben der Polizei zwei Mal in ihr Haus in der Grafschaft Kent eingebrochen worden.

Bei dem jüngsten Einbruch am vergangenen Freitag in dem Landhaus in Wrotham sei die Polizei bereits nach fünf Minuten zur Stelle gewesen, deshalb sei offenbar nichts entwendet worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Dagegen hätten Diebe Mitte April einen Rasenmäher mitgehen lassen.

Die 25-jährige Tochter des irischen Rockmusikers Bob Geldof, die als Model und Moderatorin arbeitete, war am 7. April tot in ihrem Haus in Kent aufgefunden worden. Offenbar starb sie an einer Überdosis Heroin, derselben Droge, die für den Tod ihrer Mutter Paula Yates 14 Jahre zuvor verantwortlich war. Peaches Geldof hatte zwei Söhne.

AFP

Peaches Geldof: Bilder einer Stilikone

Peaches Geldof: Bilder einer Stilikone

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stalker-Prozess: Entertainer Harald Schmidt sagt aus
Jahrelang wurde Entertainer Harald Schmidt und dessen Familie von einem Stalker erpresst und bedroht. Nun steht der Mann in Köln vor Gericht.
Stalker-Prozess: Entertainer Harald Schmidt sagt aus
Bericht: Staatsanwalt prüft Weinsteins Zahlungen an Betroffene
Bei den Ermittlungen gegen US-Filmproduzent Harvey Weinstein wegen mutmaßlicher sexueller Übergriffe werden einem Medienbericht zufolge auch dessen Zahlungen an …
Bericht: Staatsanwalt prüft Weinsteins Zahlungen an Betroffene
Charles und Camilla schicken Weihnachtsgrüße
Post vom fast 70-jährigen Thronfolger. Mit einem hübschen Foto vom Sommerfest.
Charles und Camilla schicken Weihnachtsgrüße
Deutscher Modeblogger in New York leistet harte Arbeit
Die Modewelt auf Instagram wird von Frauen dominiert, aber Männer holen auf. Einer der erfolgreichsten ist Marcel Floruss. Von Stuttgart aus hat er sich nach New York …
Deutscher Modeblogger in New York leistet harte Arbeit

Kommentare