+
Das Lennon-Manuskript von "A day in the life".

Gut eine Million Dollar für John-Lennon-Manuskript

New York - Für mehr als eine Million Dollar ist ein von John Lennon handgeschriebener Text des Beatles-Songs “A Day In The Life“ versteigert worden.

Nach einem sechsminütigen Bieterduell bekam am Freitag in New York ein Käufer aus den USA per Telefon den Zuschlag vom Auktionshaus Sotheby's. Die Experten hatten mit höchstens 800 000 Dollar gerechnet. Hinzu kommt ein Aufgeld des Auktionshauses, so dass der unbekannte Käufer gut 1,2 Millionen Dollar (etwa 970 000 Euro) zahlen muss.

Der Zettel ist von Lennon auf beiden Seiten ungleichmäßig beschrieben, immer wieder sind Wörter gestrichen oder hervorgehoben. Das Blatt gehörte laut Sotheby's Mal Evans. Der Engländer hatte sich bei den Beatles vom Türsteher zum Roadmanager hochgearbeitet. Als er 1976 in Los Angeles, offenbar im Drogenrausch, ein Luftgewehr auf Polizisten richtete, wurde er erschossen.

Die Beatles - ein Mythos

Die Beatles - ein Mythos

“A Day In The Life“ erschien im Juni 1967 auf dem legendären Album “Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band“. Über den Song schrieb die “New York Times“ damals, er sei “eine der wichtigsten Kompositionen von Lennon/McCartney“.

Das Blatt Papier hat den Rekord für ein Beatles-Manuskript nur knapp verfehlt. Vor fünf Jahren war in London Lennons Handschrift von “All You Need Is Love“ für 600 000 Pfund versteigert worden. Mit Aufgeld waren umgerechnet knapp 1,25 Millionen Dollar zu zahlen. “Give Peace a Chance“ war vor zwei Jahren schon für 421 000 Pfund, damals gut 830 000 Dollar, zu haben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Oscars enden im Chaos - Deutschland geht leer aus
Los Angeles - Das Drama "Moonlight" hat bei der Oscar-Verleihung triumphiert. Was blieb, war aber eine Mega-Panne. Für Deutschland gab es nichts zu Jubeln.
Oscars enden im Chaos - Deutschland geht leer aus
Oscars 2017 enden mit Riesen-Panne
Los Angeles - „Moonlight“ - nicht „La La Land“, wie Warren Beatty zuerst vorlas - ist bei den Oscars 2017 als bester Film ausgezeichnet worden. Unser Ticker zum …
Oscars 2017 enden mit Riesen-Panne
Besser Nagellackentferner ohne Aceton nehmen
Gepflegte Fingernägel machen immer einen guten Eindruck. Damit das auch so bleibt, muss der Nagellack regelmäßig gewechselt werden. Doch welchen Entferner sollte man …
Besser Nagellackentferner ohne Aceton nehmen
US-Schauspieler Bill Paxton gestorben
New York - Bekannt war er aus „Apollo 13“ und dem Katastrophenfilm „Twister“. Jetzt ist der US-Schauspieler Bill Paxton unerwartet im Alter von 61 Jahren gestorben.
US-Schauspieler Bill Paxton gestorben

Kommentare