+
Auch Mundwinkel wollen gepflegt werden. Foto: Victoria Bonn-Meuser

Eingerissene Mundwinkel mit Zinkpaste pflegen

Zinkpaste gilt als eine Art Wundermittel. Sie ist weich und hilft der Haut, wo immer sie geschützt werden muss. Zum Beispiel an den Mundwinkeln.

Hamburg (dpa/tmn) - Als wäre die trockene Haut nicht schon genug: Dann reißen auch noch die Mundwinkel ein.

Die eingerissenen Stellen lassen sich lokal behandeln mit Zinkpaste oder Produkten mit den Inhaltsstoffen Arnika, Ringelblume oder Panthenol. Dazu rät Cornelia Harms von der Hamburger Berufsfachschule für Kosmetik (HBK). "Überschminken kann man die Stellen, sofern sie nicht nässen."

Aber Mundwinkel reißen nicht nur auf, weil die Haut zu trocken und strapaziert ist. Es kann auch dazu kommen, wenn der Vitamin- und Mineralienhaushalt gestört ist, erklärt Harms. Ein Arzt sollte abklären, welche Ursache dahinter steckt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kim Kardashian postet heißes Bikinibild - ihr Kommentar dazu verärgert die Fans 
Kim Kardashian im blütenweißen Bikini vor einer Bergkulisse. Eigentlich ein Leckerbissen für ihre Fans. Wäre da nicht ihr merkwürdiger Kommentar dazu... 
Kim Kardashian postet heißes Bikinibild - ihr Kommentar dazu verärgert die Fans 
ZDF-Serien geben den Ton an
Sommerwetter in Deutschland - entsprechend gering war die Resonanz auf das Fernsehprogramm am Freitagabend. Am besten lief es noch für die ZDF-Krimiserien.
ZDF-Serien geben den Ton an
Zufall führte zum Einsatz für obdachlose Frauen
Jutta Speidel ist als Schauspielerin bekannt. Neben ihrem Beruf setzt sich die 64-Jährige für obdachlose Mütter und Kinder an. Ihr Engagement begann mit einer Autopanne.
Zufall führte zum Einsatz für obdachlose Frauen
Als Otto "Schnauze" rief - weil Udo nachts trommelte
Otto plaudert aus dem Nähkästchen: In den 70er Jahren wohnte er mit Udo Lindenberg und Marius Müller-Westernhagen zusammen. Beide hätten ihn oft nachts nicht schlafen …
Als Otto "Schnauze" rief - weil Udo nachts trommelte

Kommentare