+
US-Sänger Chris Brown darf nicht nach Großbritannien einreisen.

UK: Einreiseverbot für Chris Brown 

London - US-Sänger Chris Brown darf nicht nach Großbritannien einreisen. Er muss seine geplanten Konzerte verschieben. Dem Musiker ist wegen seiner kriminellen Vergangenheit ein Visum verweigert worden.

Das teilte das Innenministerium in London am Dienstag mit. Brown war wegen einer Prügelattacke gegen seine damalige Freundin Rihanna im vergangenen Jahr zu fünf Jahren Haft auf Bewährung und sechs Monaten gemeinnütziger Arbeit verurteilt worden.

Polizeifotos von US-Stars

Polizeifotos von US-Stars

Er hatte Auftritte in London, Manchester, Birmingham und Glasgow geplant. Wegen “unvorhergesehener Umstände“ würden die Termine verschoben, teilte der Veranstalter SJM mit.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Oscars 2017: Der Live-Ticker zum Roten Teppich
Los Angeles - Die Welt fiebert gespannt der Verleihung der Oscars 2017 entgegen. Wir berichten im Live-Ticker von der Oscar-Verleihung.
Oscars 2017: Der Live-Ticker zum Roten Teppich
US-Schauspieler Bill Paxton gestorben
New York - Bekannt war er aus „Apollo 13“ und dem Katastrophenfilm „Twister“. Jetzt ist der US-Schauspieler Bill Paxton unerwartet im Alter von 61 Jahren gestorben.
US-Schauspieler Bill Paxton gestorben
Patrick Stewart ist ein Fan von sozialen Netzwerken
Seit 2012 ist Patrick Stewart bei Twitter und es vergeht kaum ein Tag, an dem der Ex-Enterprise-Captain sich nicht in den sozialen Netzwerken äußert.
Patrick Stewart ist ein Fan von sozialen Netzwerken
Verschmitzt und zugenäht: Kunstmenschen aus Stoff
Die Textilkünstlerin Alraune hat eine Welt aus Stoff geschaffen: 70 lebensgroße Figuren, Torten, Würste, Blutflecken – alles aus Textil und Leder genäht. In einem …
Verschmitzt und zugenäht: Kunstmenschen aus Stoff

Kommentare