+
ARCHIV - "Playboy"-Gründer Hugh Hefner und seine Freundin Crystal Harris am 12.09.2009 in Toronto.

Einsatz für die Frauen-Rechte

Hugh Hefner betrachtet sich als Feministen

Frankfurt/Main - “Playboy“-Gründer Hugh Hefner hat sich stets für die Rechte von Frauen eingesetzt. “Ich war genau genommen schon ein Feminist, bevor es das Wort überhaupt gab!“

Das sagte der 86-Jährige der “Frankfurter Rundschau“ (Wochenendausgabe). Er habe sich “über mehrere Dekaden für Frauenrechte engagiert“, beispielsweise für das Recht “auf selbstbestimmte Abtreibung“, erläuterte Hefner, der sich in seiner “Playboy“-Villa seit Jahren mit jungen Blondinen umgibt.

Zehn Gründe, warum Promis sich ausziehen

Zehn Gründe, warum Promis sich ausziehen

Aber auch für die Rechte von Afroamerikanern und Homosexuellen sei er früh eingetreten. Hefners Engagement als Bürgerrechtler ist Thema der neuen Dokumentation “Hugh Hefner: Playboy, Aktivist, Rebell“.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pistolen zum Anziehen: Designerin zeigt Recycling-Mode
Ein Kleid aus Pistolen? Ja, das ist machbar und tragbar. Die Designerin Isagus Toche macht es vor.
Pistolen zum Anziehen: Designerin zeigt Recycling-Mode
Todesdrama um Nichte: Natascha Ochsenknechts trauriger Post
Sie äußerte sich in einem berührenden Facebook-Post: Die Nichte von Natascha Ochsenknecht, Emily, stirbt unter tragischen Umständen in München. 
Todesdrama um Nichte: Natascha Ochsenknechts trauriger Post
Vaterschaftsklage: Maler Dalí wird aus dem Grab geholt
Dreißig Jahre nach seinem Tod wird der Leichnam des spanischen Surrealismus-Künstler Salvador Dalí noch einmal aus dem Grab geholt. Grund ist eine Vaterschaftsklage.
Vaterschaftsklage: Maler Dalí wird aus dem Grab geholt
Erstmals Frau an der Spitze der Royal Guards in London
Alle hören auf ihr Komando: Eine kanadische Soldatin führt für 24 Stunden die tägliche Zeremonie vor dem Buckingham Palace in London an.
Erstmals Frau an der Spitze der Royal Guards in London

Kommentare