+
Ein Leben zwischen Schiffweiler und Berlin: Ela Steinmetz, Frontfrau der Band Elaiza. Foto: Daniel Reinhardt/Archiv

Elaiza-Sängerin will möglichst oft in die Heimat

Berlin/Schiffweiler (dpa) - Elaiza-Sängerin Ela Steinmetz (23) zieht es noch regelmäßig heim ins saarländische Schiffweiler. "Es ist einfach so: Länger als höchstens drei Wochen halte ich es nicht aus und muss wieder nach Hause ins schöne Saarland. Zu Mama und Papa und den Freunden", sagte sie der Deutschen Presse-Agentur.

Allerdings habe sie inzwischen ein eigenes Domizil in Berlin. "Ich bin sieben Jahre gependelt, irgendwann braucht man ein eigenes Bett."

Die letzten Monate habe sie mit der Band vor allem im Studio verbracht: Am 6. Mai kommt das neue Elaiza-Album "Restless" auf den Markt. Die Neo-Folk-Band Elaiza war 2014 beim Eurovision Song Contest (ESC) mit "Is It Right" für Deutschland gestartet - und auf Platz 18 gelandet.

Elaiza

Konzert-Termine Elaiza

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verschmitzt und zugenäht: Kunstmenschen aus Stoff
Die Textilkünstlerin Alraune hat eine Welt aus Stoff geschaffen: 70 lebensgroße Figuren, Torten, Würste, Blutflecken – alles aus Textil und Leder genäht. In einem …
Verschmitzt und zugenäht: Kunstmenschen aus Stoff
„Goldene Himbeeren“: Wer hat den Spottpreis bekommen?
Los Angeles - Jedes Jahr wird in Hollywood den schlechtesten Filmen die „Goldene Himbeere“ verliehen. Unter den Nominierten: der deutsche Regisseur Roland Emmerich.
„Goldene Himbeeren“: Wer hat den Spottpreis bekommen?
Närrischer Samstag zieht Tausende Jecken auf die Straße
Das närrische Treiben schunkelt seinem Höhepunkt entgegen. Kunterbunte Partystimmung herrscht schon am Wochenende in mehreren Städten.
Närrischer Samstag zieht Tausende Jecken auf die Straße
Pete Doherty raunzt Becher-Werfer an
Der britische Rockmusiker hatte auf seiner Tour am Freitagabend in Hamburg Station gemacht. Bei dem Konzert flog so einiges durch die Luft, Becher zum Beispiel. Das …
Pete Doherty raunzt Becher-Werfer an

Kommentare