+
Elijah Wood versteht sich auf Gruseliges. Foto: Ian Salas

Elijah Wood liebt Grimms Märchen

London - Hollywood-Star Elijah Wood (34) liebt die Märchen der Gebrüder Grimm für ihre düstere Handlung. "Kinder, die von einer Hexe im Wald gegessen werden sollen? Toll!", sagte der US-Schauspieler ("Herr der Ringe") am Freitag der Deutschen Presse-Agentur in London.

"Hänsel und Gretel ist der Hammer. Jemanden im Ofen backen? Also bitte!" Er sei mit den aus Deutschland kommenden Märchen aufgewachsen und habe sich sehr gegruselt, das Gefühl aber genossen.

Noch lieber als die Versionen für Kinder seien ihm aber die originalen Texte von Jacob und Wilhelm Grimm aus dem 19. Jahrhundert: "Die sind extrem gewalttätig und beängstigend. Richtig krass." Wood ist Mitgründer der Produktionsfirma SpectreVision, die sich auf Horrorfilme spezialisiert hat.

Wood hat gerade seine Stimme einer Märchenfigur geliehen. Für die Zeichentrick-Miniserie "Hinter der Gartenmauer" sprach er einen Jungen namens Wirt, der mit seinem Bruder durch einen Wald nach Hause finden muss. In der deutschen Fassung, die ab 30. März auf dem Cartoon Network ausgestrahlt wird, spricht Kostja Ullmann (30, "Sommersturm") die Rolle.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Der Hamburger TV-Koch hat sich beim Training einen Muskelfaserriss mit Einblutung im Oberschenkel zugezogen. Er ist sich aber sicher, bald wieder fit zu sein.
Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Was für ein heißer Anblick. Auf Ibiza lässt es sich YouTuberin Bibi mit ihrem Freund Julian gerade gutgehen. Und zeigt sich dabei in einem äußerst raffinierten …
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Die Band Fury In The Slaughterhouse feiern dieses Jahr ihr 30. Bandjubiläum. Jetzt sind sie bei uns im Interview.
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Eigener Nachtclub in Detroit?
Anfang des Jahres hatte Aretha Franklin angekündigt, sie werde sich allmählich von der Bühne zurückziehen. Doch nun überrascht sie mit neuen Zukunftsplänen. 
Eigener Nachtclub in Detroit?

Kommentare