+
Gaben 2011 ihre Trennung bekannt: Elisabetta Canalis und George Clooney.

Traurige Nachricht

Fehlgeburt! Clooney-Ex Canalis verliert ihr Baby

Rom - Tragischer Moment für George Clooneys Ex-Freundin Elisabetta Canalis (35): Die italienische Schauspielerin hat eine Fehlgeburt erlitten.

Elisabetta Canalis (35), italienische Schauspielerin und Ex-Freundin von Hollywoodstar George Clooney, hat Gerüchte über eine Fehlgeburt bestätigt. Sie hätte so gerne die Nachricht über die Geburt eines Kindes „in die ganze Welt rufen“ wollen, schrieb Canalis auf Twitter. „Doch leider stellt uns das Leben vor unerwarteten Tatsachen, die uns vieles abverlangen“. Sie wolle Frauen in einer ähnlichen Lage Mut machen.

Die Italienerin war bis 2011 anderthalb Jahre mit Clooney liiert. Ihr neuer Partner ist der amerikanische Chirurg Brian Perri. „Ich bin glücklich, dass ich einen besonderen Mann an meiner Seite habe“, schrieb Canalis weiter. Canalis ist zur Zeit als UNICEF-Botschafterin im Libanon unterwegs, wo sie Flüchtlingskinder aus Syrien besucht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Name von Baby Nummer 3 verraten? Mögliche Internet-Panne im Königshaus
Herzogin Kate hat am Montag Royal Baby Nummer 3 zur Welt gebracht. Drei Tage nach der Geburt hat der Mini-Prinz immer noch keinen Namen. Doch eine Internet-Panne hat ihn …
Name von Baby Nummer 3 verraten? Mögliche Internet-Panne im Königshaus
Bill Cosby wegen sexueller Nötigung schuldig gesprochen
Die Vorwürfe gegen Bill Cosby waren teils Jahrzehnte alt, den Schuldspruch gegen ihn wegen sexueller Nötigung feiert die noch junge #MeToo-Bewegung dennoch. Der einst so …
Bill Cosby wegen sexueller Nötigung schuldig gesprochen
Bachelor-Kristina schockt Fans unter Tränen
Kristina Yantsen lässt die Bombe platzen. Unter Tränen spricht die von „Bachelor“ Daniel Völz Auserwählte jetzt Klartext - und schockt damit die Fans.
Bachelor-Kristina schockt Fans unter Tränen
„Er wollte Frieden finden“: Familie deutet Todesursache von Avicii in offenem Brief an
Die offizielle Todesursache von Avicii bleibt unter Verschluss. In einem Brief seiner Familie wird diese aber angedeutet.
„Er wollte Frieden finden“: Familie deutet Todesursache von Avicii in offenem Brief an

Kommentare