+
"Modern Family"-Star Elizabeth Peña ist im Alter von nur 55 Jahren gestorben.

Sie wurde nur 55 Jahre alt

Elizabeth Peña ("Modern Family") ist tot

Los Angeles - "Modern Family"-Star Elizabeth Peña ist im Alter von nur 55 Jahren gestorben. Die Todesursache ist derzeit noch nicht bekannt.

Drei Wochen nach ihrem 55. Geburtstag ist die aus der Fernsehserie „Modern Family“ bekannte Schauspielerin Elizabeth Peña gestorben. „Meine Ñaña ist heimgegangen“, schrieb ihr Neffe Mario-F. Robles in Anspielung auf den Kosenamen für seine Tante auf der Filmseite „Latino-Review“. Demnach starb Peña bereits am Dienstag in einem Krankenhaus in Los Angeles. Die Todesursache nannte Robles nicht.

Peñas erste größere Rolle war 1979 in „El Super“. Der Film handelte vom Schicksal kubanischer Einwanderer in New York - auch Peñas Eltern stammen aus Kuba und sie selbst verbrachte einen Teil ihrer Kindheit auf der Insel. Bekannt wurde Peña als „Rosie“ in dem Kinofilm „La Bamba“ (1987), der Filmbiografie des Musikers Ritchie Valens.

Auch in den Filmen „Lone Star“ und „Rush Hour“ war sie dabei. Aber erst in der Komödienserie „Modern Family“ - in Deutschland auf RTL Nitro zu sehen - wurde sie wieder einem breiteren Publikum ein Begriff. Darin spielte Peña die Mutter von Gloria (Sofía Vergara).

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Der Hamburger TV-Koch hat sich beim Training einen Muskelfaserriss mit Einblutung im Oberschenkel zugezogen. Er ist sich aber sicher, bald wieder fit zu sein.
Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Was für ein heißer Anblick. Auf Ibiza lässt es sich YouTuberin Bibi mit ihrem Freund Julian gerade gutgehen. Und zeigt sich dabei in einem äußerst raffinierten …
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Die Band Fury In The Slaughterhouse feiern dieses Jahr ihr 30. Bandjubiläum. Jetzt sind sie bei uns im Interview.
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Eigener Nachtclub in Detroit?
Anfang des Jahres hatte Aretha Franklin angekündigt, sie werde sich allmählich von der Bühne zurückziehen. Doch nun überrascht sie mit neuen Zukunftsplänen. 
Eigener Nachtclub in Detroit?

Kommentare