+
Die Autorin Elke Heidenreich glaubt nicht an den Mann fürs Leben. Foto: Henning Kaiser

Elke Heidenreich: Den Mann fürs Leben gibt es nicht

München (dpa) - Für die Autorin Elke Heidenreich (73) ist die Suche nach dem Mann fürs Leben vergebens. "Wir wissen doch, dass es das nicht gibt, höchstens im Kino", sagte sie der Zeitschrift "Bunte".

Dieser "Pretty-Woman-Schmus" sei verlogen, findet sie: "Von wegen Richard Gere rettet uns alle - einen Teufel tut er." Sie selbst lebt mit dem Musiker Marc-Aurel Floros zusammen, der fast 30 Jahre jünger ist als sie (Jahrgang 1971). "Ich bin viel quirliger als er", stellt Heidenreich zum Thema Altersunterschied fest.

Eine gemeinsame Arbeit mit ihm - zum Beispiel an Opernprojekten - sei ihr wichtig, so Heidenreich. "Wenn es nur um Körperlichkeit geht, müsste ich mich auf der Bootsmesse umschauen. Da sind knackigere Burschen als im Opernhaus oder auf der Buchmesse."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Lambada“-Sängerin tot: Wurde sie ermordet?
Rio de Janeiro - Die brasilianische Sängerin des Welthits „Lambada“, Loalwa Braz Vieira (63), ist tot aufgefunden worden. Im ausgebrannten Auto lag ihre verkohlte Leiche.
„Lambada“-Sängerin tot: Wurde sie ermordet?
Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi
Berlin - Die schlechte Außenwirkung von Sarah Lombardi scheint abzufärben. Wegen eines Selfies mit der 23-Jährigen muss sich jetzt eine Bayern-Spielerfrau viele …
Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi
Zoo Hannover freut sich über drittes Elefantenbaby
Der Nachwuchs hat sich Zeit gelassen und ist länger als erwartet im Bauch seiner Mutter geblieben. Doch Donnerstagfrüh hat die Elefantenkuh Manari ihr Junges dann doch …
Zoo Hannover freut sich über drittes Elefantenbaby
Alanis Morissette von Manager um Millionen Dollar gebracht
New York - Mit „Ironic“ hatte sie einen Welthit. Jetzt holte Alanis Morissette die Ironie ein: Anstatt ihr Geld zu vermehren, betrog der Manager der kanadischen Sängerin …
Alanis Morissette von Manager um Millionen Dollar gebracht

Kommentare