+
Die Schauspielerin Elke Winkens posiert in Hamburg bei der Deutschlandpremiere des Kinofilms "Arschkalt"

Elke Winkens: "Flucht" nach Berlin 

Berlin - Nach dem Ende einer langjährigen Beziehung zog Schauspielerin Elke Winkens von Wien nach Berlin. Nach ihrer “Flucht“ fühlt sie sich sehr wohl in der deutschen Hauptstadt.

“In Berlin geht es mir von Anfang an gut“, sagte die 41-Jährige der “Bild“-Zeitung. Sie sei ohne Wohnung und ohne Rollenangebote nach Berlin gekommen, aber schon drei Wochen später habe sie zwei Angebote bekommen - für “Arschkalt“ und “Rottmann schlägt zurück“. Winkens hatte Wien verlassen, nachdem eine langjährige Beziehung in die Brüche gegangen war. Sie habe immer gedacht, Berlin sei eine schnelle Stadt. “Dabei sieht man in Prenzlauer Berg mehr Leute in Cafés sitzen als in Wien.“

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rasierschaum ist kein Muss
Eine klassische Nassrasur kommt ohne Rasierschaum nicht aus. Stimmt nicht. Denn der ist gar nicht nötig. Ein Hautexperte räumt mit einer langgehegten Gewohnheit der …
Rasierschaum ist kein Muss
Astronaut Gene Cernan im Alter von 82 Jahren gestorben
Washington - Der US-Astronaut Gene Cernan, der als letzter Mensch auf dem Mond war, ist tot. Cernan sei im Alter von 82 Jahren am Montag gestorben, teilte die Nasa mit.
Astronaut Gene Cernan im Alter von 82 Jahren gestorben
Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"
Ende Dezember brachte Rocksängerin Pink ihr zweites Kind zur Welt. Nun feiert sie ihre ältere Tochter Willow in deren neuen Rolle als große Schwester
Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"
Reese Witherspoon wird mit ihrer Tochter verwechselt
Nicht wenige Kinder scheinen ihren Eltern wie aus dem Gesicht geschnitten zu sein. Zwischen Schauspielerin Reese Witherspoon und ihrer Tochter Ava ist die äußerliche …
Reese Witherspoon wird mit ihrer Tochter verwechselt

Kommentare