+
Parvela hat die Kinderbuchreihe um Ella erfunden. Foto: H. Schmidt/Archiv

"Ella und der Superstar": Finnische Kinder-Komödie

Berlin (dpa) - Zum Jahresende 2013 kam in Deutschland "Ella und das große Rennen" in die Kinos. Nun startet mit "Ella und der Superstar" auf großer Leinwand eine weitere Verfilmung eines der Bücher des Schriftstellers Timo Parvela.

Die Regie kommt von Marko Mäkilaakso, wie Timo Parvela ein Finne. Diesmal geht es um Pekka, der in Ellas Schule in der letzten Reihe hockt und überhaupt keine Lust auf Mathe und Ähnliches, stattdessen aber einen großen Traum hat: einmal ein richtiger Rockstar zu werden. Pekkas Lehrer aber besteht darauf, dass auch er das Einmaleins lernt und stellt der Klasse ein Ultimatum: Am 31. Mai findet ein Mathematiktest statt! In Finnland gehören die Ella-Bücher zur Schullektüre.

Ella und der Superstar, Finnland 2013, 86 Min., FSK o.A., von Marko Mäkilaakso, mit Freja Teijonsalo, Jyry Kortelainen, Jarkko Niemi

Filmseite

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"
Ende Dezember brachte Rocksängerin Pink ihr zweites Kind zur Welt. Nun feiert sie ihre ältere Tochter Willow in deren neuen Rolle als große Schwester
Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"
Reese Witherspoon wird mit ihrer Tochter verwechselt
Nicht wenige Kinder scheinen ihren Eltern wie aus dem Gesicht geschnitten zu sein. Zwischen Schauspielerin Reese Witherspoon und ihrer Tochter Ava ist die äußerliche …
Reese Witherspoon wird mit ihrer Tochter verwechselt
Bekannt aus „Dittsche“: Schauspieler Franz Jarnach ist tot 
Hamburg - Die WDR-Comedyserie „Dittsche“ brachte ihm deutschlandweite Bekanntheit. Jetzt ist der Musiker und Schauspieler Franz Jarnach, Alias „Schildkröte“, gestorben.
Bekannt aus „Dittsche“: Schauspieler Franz Jarnach ist tot 
Maradona soll Ehrenbürger von Neapel werden
Der frühere argentinische Weltklasse-Fußballer spielte von 1984 bis 1991 bei dem neapolitanischen Club. 30 Jahre nach dem Gewinn des ersten Meisterschaftstitels des …
Maradona soll Ehrenbürger von Neapel werden

Kommentare